Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Kachelmann-Comeback bei der ARD fällt aus
Nachrichten Medien & TV Kachelmann-Comeback bei der ARD fällt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 30.10.2011
Ob er schon Pläne für das Wochenende habe, wird Jörg Kachelmann am späten Freitagabend via Twitter gefragt. Seine Antwort: „Working. Das Buch. Und die Dokumentierung/Vorbereitung Strafanzeige.“ Quelle: dpa

Claudia D. hatte Kachelmann wegen Vergewaltigung angezeigt und war Nebenklägerin im Prozess. Das Landgericht Mannheim hat Kachelmann im Mai vom Vorwurf freigesprochen. Er lebt derzeit in der Schweiz, beobachtet das Wetter und schreibt an seinem Buch „Mannheim“.

Story House Productions und die Schweizer Drehbuch-Entwickler scriptproducer haben nach eigenen Angaben die Persönlichkeitsrechte von Claudia D. erworben. Claudia D. sei eine Frau, „die einen Stein zurückwarf und eine Lawine auslöste“. Die Dreharbeiten sollen Ende 2012 in Deutschland beginnen. Ob seine geplante „Strafanzeige“ mit dem Filmprojekt zu tun haben, verriet Kachelmann nicht. Dem Schweizer „Sonntag“ sagte er: „Das muss sie mit ihrem Gewissen, so vorhanden, ausmachen.“

Unterdessen hat das Erste Deutsche Fernsehen bekannt gegeben, dass Kachelmanns Firma Meteomedia von Januar 2012 an die Wetterhoheit für die ARD-„Tagesthemen“ verliert. Nach Angaben von Programmdirektor Volker Herres haben das die Intendanten in einer Sondersitzung am 21. Oktober in Frankfurt beschlossen. Das teilte Herres am Sonnabend auf Anfrage mit. Von Januar an werde die Bavaria-Tochter Cumulus für Produktion und Moderation verantwortlich zeichnen, erklärte er. Meteomedia werde weiterhin die Wetterdaten liefern. „Cumulus wird jetzt klären, welche Moderatoren für das kommende Jahr verpflichtet werden“, sagte Herres.

Wiebke Ramm

Apple will nach Informationen der „New York Times“ ein Fernsehgerät mit Sprachsteuerung auf den Markt bringen. Der Apple-Fernseher könne nach aktuellem Entwicklungsstand Ende 2012 vorgestellt werden und im Jahr darauf in den Handel kommen, berichtete die Zeitung am Donnerstag.

27.10.2011

Eine Frau in rot liegt tot in einer Blutlache auf dem Asphalt einer Straße mit Plattenbauten. Kurz vorher brachte sie das Blut nicht nur eines Mannes in Wallung. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln, zumindest das ist Realität im wahren Leben.

26.10.2011

Der Handy-Marktführer aus Finnland will mit einem Kraftakt aus der Krise heraus: Nokia-Chef Stephen Elop stellt in London die ersten Smartphones mit Windows vor.

26.10.2011