Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Manuel Neuer gewinnt halbe Million Euro bei Jauch
Nachrichten Medien & TV Manuel Neuer gewinnt halbe Million Euro bei Jauch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 18.11.2011
Manuel Neuer musste sich erst bei der 1-Million-Euro-Frage geschlagen geben.
Manuel Neuer musste sich erst bei der 1-Million-Euro-Frage geschlagen geben. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Mehr als 800 000 Euro für Kinder in Not, fast neun Millionen Zuschauer für RTL: Die Prominentenausgabe der Quizshow „Wer wird Millionär?“ war auch in ihrer 23. Auflage ein großer Erfolg. Nationaltorwart Manuel Neuer (25) erwies sich dabei als bester Ratefuchs. Der 25-Jährige musste sich erst bei der 1-Million-Euro-Frage geschlagen geben und räumte so 500 000 Euro für den guten Zweck ab. Insgesamt erspielten die vier Prominenten - neben Neuer noch Sängerin Maite Kelly (31), Komiker Michael Mittermeier und Schauspielerin Gaby Köster (45) - 814 000 Euro für die Stiftung „RTL - Wir helfen Kindern“.

Durchschnittlich 8,77 Millionen schalteten die dreistündige Sendung am Donnerstagabend ab 20.15 Uhr ein, das war fast jeder dritte Fernsehzuschauer zur Hauptsendezeit; der genaue Marktanteil betrug 31,2 Prozent.

Fußballprofi Neuer, Nummer eins bei Bayern München und in der Nationalelf, musste sich als letzter der vier Prominenten den Fragen von Moderator Günther Jauch stellen. Nachdem er die 500 000-Euro-Frage gemeistert hatte, ging es an die 15. und letzte Frage: „Dem Nürnberger Martin Behaim verdanken wir den ältesten erhaltenen...?“ - „Antwort A: Zirkel, B: Rechenschieber, C: Erdglobus, D: Magnetkompass“. Er wusste es nicht. „Jetzt ist vorbei mit Zocken“, sagte der 25-Jährige und stieg aus. Die richtige Antwort ist C, der Erdglobus.

Für Gaby Köster war die aufgezeichnete Show etwas ganz Besonderes. 2008 hatte sie einen Schlaganfall erlitten und war drei Jahre nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten. Erst im September hatte sie dann in Talkshows erstmals über ihren Schicksalsschlag berichtet. Das Promi-Quiz war nun der erste Auftritt in einer reinen Unterhaltungssendung.

„Drückt mir die Daumen. Ich habe Angst...“, sagte sie halb scherzhaft, als sie als Zweite nach Maite Kelly auf dem Ratestuhl Platz nahm. „Mein Kind hat gesagt, wenn Mathe und Physik kommt, dann kannst du mich anrufen, aber ich bin leider tanzen.“ Bei Frage 13 war dann trotz Telefonjoker Schluss für sie - Gewinn: 64 000 Euro. Für Kelly und Mittermeier ging es eine Frage weiter, so dass beide je 125 000 Euro sammelten.

Das Prominentenspecial von „Wer wird Millionär?“ fand erneut im Rahmen des RTL-Spendenmarathons statt, bei dem der Privatsender bereits zum 16. Mal für notleidende Kinder sammelte. Während der Sendung wurde - wie auch im übrigen RTL-Programm - immer wieder ins Spendenzentrum geschaltet und es waren Filme von geförderten Projekten zu sehen.

dpa

Medien & TV Einkommen beim Fernsehen - Die Zweiklappengesellschaft
17.11.2011
17.11.2011
17.11.2011