Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Zehn Millionen sehen Hannover-"Tatort"
Nachrichten Medien & TV Zehn Millionen sehen Hannover-"Tatort"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 23.11.2015
Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Gerichtsmediziner Hans Jepsen (Niels Bormann) stehen vor einer Leiche (Kai Diekmann, hinten) in einer Szene des "Tatort - Spielverderber". Quelle: Frederic Batier/NDR
Anzeige
Berlin

Der kurzfristig ins Programm genommene Hannover-"Tatort" mit dem Titel "Spielverderber" hat sich für die ARD auf Anhieb als Erfolg entpuppt. 10,55 Millionen Zuschauer verfolgten am Sonntag um 20.15 Uhr den Krimi, in dem die Ermittlerin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) den Mord an der Ex-Frau eines Bundeswehr-Piloten zu klären hatte. Der Marktanteil betrug 28,8 Prozent. Auch bei jüngeren Zuschauern – 14 bis 49 Jahren – lag der Lindholm-"Tatort" klar vorn.

Der "Tatort" aus Hannover war nach den Anschlägen von Paris anstelle des für Sonntag geplanten Hamburger Til-Schweiger-Zweiteilers "Der große Schmerz" ausgestrahlt worden, weil in dem Film unter anderem das Thema Terror mit Geiselnahme eine Rolle spielt. 

Gedreht wurde der Tatort zum Teil in Wunstorf – das Lufttransportgeschwader 62 des Fliegerhorstes spielte eine zentrale Rolle in dem Tatort. Zu sehen ist auch der neue Flugsimulator für den Transall-Nachfolger A400M.

Kamera ab: Maria Furtwängler ermittelte als Kommissarin Lindholm für einen neuen "Tatort" auf dem Fliegerhorst Wunstorf.

r./dpa

23.11.2015
Medien & TV Jugendangebot von ARD und ZDF - "Kein erweitertes Youtube"
26.11.2015
Medien & TV Jauch-Talk zum Terrorziel Deutschland - "Ich hab' direkten Kontakt zu Raqqa"
Marina Kormbaki 26.11.2015