Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Micky-Maus-Radio hört Polizeifunk ab
Nachrichten Medien & TV Micky-Maus-Radio hört Polizeifunk ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 19.03.2009
Mit dem Taschenradio kann Felix den Funkverkehr der Hamburger Polizei abhören. Quelle: Lija Peter/ddp

Das Kinderradio gibt teilweise statt Radiomusik aktuelle Fahndungsaufrufe, Halterabfragen und Einsatzbefehle der Polizei wieder. Dies geschehe aber nur in wenigen Einzelfällen, sagte die Sprecherin des Ehapa-Verlages, Elke Schickedanz, am Donnerstag. In dem Verlag erscheint die „Mickey Maus“.

Laut Schickedanz handelt es sich bei der Heftbeigabe um ein klassisches mobiles Radio, das im Bereich von 88 bis 108 Megahertz empfängt. Das in China produzierte Gerät liegt den mehr als 300.000 Heften der aktuellen Ausgabe bei. Medienberichten zufolge hörten Kinder damit in Hannover und Hamburg den Polizeifunk. In Hamburg ermittelt deshalb bereits die Kripo.

In den USA dringen Datenschützer auf ein staatliches Vorgehen gegen die internetbasierten Dienste des Google-Konzerns. Jüngste Ereignisse legten nahe, dass Google „vertrauliche Informationen nicht angemessen speichert“.

19.03.2009

Die Lesegewohnheiten verändern sich. Was wie eine Binsenweisheit nach dem Start des World Wide Web vor 20 Jahren klingt, erfährt im Jahr 2009 eine weitere Wendung: Unter Intensivnutzern des Internets macht sich seit Monaten ein Trend breit, der aufs Neue die Medienwelt verändert.

19.03.2009

Zwei HAZ-Leser können die neue Gerätegattung der berührungsempfindlichen Smartphones intensiv testen – sie dürfen für ein halbes Jahr kostenlos telefonieren und damit im Internet surfen.

18.03.2009