Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Microsoft verschenkt Xbox an US-Studenten
Nachrichten Medien & TV Microsoft verschenkt Xbox an US-Studenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 20.05.2011
Microsoft verschenkt die Xbox als Gratiszugabe an US-Studenten. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

Während der Rivale Sony weiter mit Sicherheitsproblemen in seinen Spielenetzwerken zu kämpfen hat, streut Microsoft seine Konsole Xbox 360 in den USA als Gratis-Beigabe unter die Leute. Alle Studenten, die sich einen neuen PC mit Windows 7 für 700 Dollar und aufwärts kaufen, erhalten eine Xbox 360 im Wert von rund 200 Dollar gratis dazu, kündigte Microsoft am Donnerstag an.

Microsoft bietet Studenten mit diesem Angebot in einem Zug alles, was sie für ein erfolgreiches neues Schuljahr brauchen“, sagte Kathleen Hall, Marketing-Managerin von Microsoft. Beim Kauf eines neuen PCs müsse nur die Immatrikulationsbescheinigung vorgelegt werden.

Anzeige

Das Angebot, das am kommenden Sonntag startet, gilt auch für Laptops. Microsoft empfiehlt ganz konkret etwa ein Pavillion-Modell von Hewlett-Packard oder einen Rechner von Samsung aus der Serie 9. In der Branche wird bereits spekuliert, dass die Aktion möglicherweise auch ein Hinweis darauf sein kann, dass Microsoft zur anstehenden Spielemesse E3 in Los Angeles ein neues Modell auf den Markt bringen wird. Solche „Back to School“-Verkaufsprogramme sind in den USA allerdings nicht selten. Auch Apple bietet Käufern der Top-Modelle ihrer Macs regelmäßig als Zugabe etwa einen kostenlosen iPod an.

Microsoft setzt mit dieser Aktion seinen Rivalen Sony weiter unter Druck. Nach dem großen Datendesaster hatte der japanische Elektronikkonzern gerade erst seine Spielenetzwerke wieder ans Netz gebracht, als erneut Sicherheitsprobleme auftraten. Sony muss auch befürchten, dass genervte Playstation-Nutzer zum Konkurrenten Xbox wechseln könnten. Zugleich soll die Aktion auch den derzeit schwächelnden Markt für Personal Computer ankurbeln. In Westeuropa war der Markt für PCs unter anderem wegen des großen Erfolgs der Tablets zuletzt deutlich eingebrochen.

dpa