Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Mit #Mequeer gegen Diskriminierung
Nachrichten Medien & TV Mit #Mequeer gegen Diskriminierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 19.08.2018
Bild von einer Gay Pride Parade gegen die Diskriminierung Homosexueller. Quelle: dpa
Berlin

Nach #Metwo und #Metoo teilen jetzt unter anderem Homosexuelle und Transsexuelle unter dem Stichwort #Mequeer ihre Erfahrungen mit Alltagsdiskriminierung. Eine Nutzerin schreibt etwa bei Twitter: „Ob ich mir während der Schwangerschaft ein Mädchen gewünscht hätte, fragte eine Kinder-und Jugendpsychologin in Bezug auf die Homosexualität meines Sohnes.“

Ein Nutzer erzählt von einem Schulausflug in ein KZ. Vor der Gedenktafel an die ermordeten homosexuellen Opfer habe ihm ein Mitschüler ins Ohr geflüstert: „Da gehörst du hin.“ Auch der Initiator von #Metwo gegen Alltagsrassismus, Ali Can, meldete sich zu Wort und unterstützte die neue Bewegung.

Von RND/May

Nach einer Anti-Merkel-Demo in Dresden wird Kritik laut: Haben sich die Polizisten zu Handlangern von Pegida-Demonstranten gemacht?

20.08.2018

Hier sind die großen Showmänner des deutschen Fernsehens in einer Sendung vereint: Bei „Ich weiß alles“ trifft in der ersten Ausgabe Moderator Jörg Pilawa unter anderem auf Thomas Gottschalk und Günther Jauch – die beide da sind, um den Kandidaten das Leben schwer zu machen.

19.08.2018

Er ist die Allzweckwaffe des öffentlich-rechtlichen Fernsehens: Alexander Bommes moderiert die Quizshow „Gefragt – Gejagt“, die „Sportschau“ und die Talkshow „Tietjen und Bommes“. Warum er fast auf den großen Konzertbühnen gestanden hätte, erzählt er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland im Interview.

18.08.2018