Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Hohes Interesse an Stammzellenspende
Nachrichten Medien & TV Hohes Interesse an Stammzellenspende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:16 10.11.2015
Ex-Außenminister Guido Westerwelle (rechts) kommt mit Ehemann Michael Mronz zur Vorstellung seines Buches "Zwischen zwei Leben. Von Liebe, Tod und Zuversicht" am vergangenen Sonntag ins Berliner Ensemble in Berlin. Quelle: Jörg Carstensen/dpa
Anzeige
Birkenfeld

Die Stefan-Morsch-Stiftung im rheinland-pfälzischen Birkenfeld - die erste Spenderdatei für Knochenmark in Deutschland - registriert nach eigenen Angaben eine stärkere Aufmerksamkeit, seit Guido Westerwelle nach seiner Erkrankung an Blutkrebs offensiv um Spenden wirbt. Am Sonntagabend hatte der ehemalige Außenminister ausführlich von seiner Krebserkrankung bei Günther Jauch berichtet. "Wir haben ein größeres Aufkommen auf unserer Online-Plattform, bei Facebook und in der Hotline", sagte Andrea Djifroudi von der Stefan-Morsch-Stiftung. Diese betreibt seit ihrer Gründung im Jahre 1986 die erste deutsche Datei für Knochenmark- und Stammzellspender.

30.000 Typisierungen in 2014

Im vergangenen Jahr hatten sich nach ihren Angaben rund 30.000 Menschen dort typisieren lassen. Es gebe den zunehmenden Wunsch, sich über Stammzellen zu informieren. "Es lassen sich auch einige registrieren, aber vor allem geht es erst einmal darum, sich über Ablauf und Folgen aufklären zu lassen", sagte Djifroudi. Der frühere FDP-Vorsitzende hatte im Juni 2014 - ein halbes Jahr nach dem Ausscheiden aus dem Auswärtigen Amt - erfahren, dass er Leukämie hat. Er musste sich auch einer Chemotherapie unterziehen.

Anzeige

dpa

Medien & TV Vernetztes Fahren auf der A9 - Die Autobahn wird digital
09.11.2015
Medien & TV Datenschützer sind besorgt - Hier kommt die "Abhör-Barbie"
09.11.2015
09.11.2015