Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Neue Lesegeräte sind im Kommen
Nachrichten Medien & TV Neue Lesegeräte sind im Kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 29.10.2009
Lesegeräte wie das Kindle von Amazon haben immer mehr Anhänger. Quelle: Amazon
Anzeige

„Wir haben eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet, dass wir unsere Inhalte beisteuern möchten“, sagte Madsack-Geschäftsführer Andreas Arntzen am Mittwoch. Zunächst würden aber lediglich die technischen Wege und Möglichkeiten untersucht. Mit neuartigen Lesegeräten wollen Verlage, Provider und Hardwarehersteller weltweit künftig neuen Komfort beim Lesen digitaler Inhalte für unterwegs schaffen – und arbeiten an unterschiedlichen Projekten.

Nach Angaben von Vodafone-Sprecher Dirk Ellenbeck ist dabei an Lesegeräte gedacht, die ähnlich wie Handys mit einer Simkarte bestückt sind und sich jederzeit aktuelle Inhalte über den Mobilfunk besorgen könnten. Die künftige Plattform soll auf dem so genannten EPUB-Standard basieren, einem offenen Standard für elektronische Bücher, der bereits auf vorhandenen Lesegeräten wie dem Sony E-Reader oder dem iPhone Inhalte darstellen kann. Vodafone spreche mit zahlreichen Verlagen und mit Hardwareherstellern.

Anzeige

In den USA hat jüngst Amazon ein Lesegerät namens Kindle auf den Markt gebracht, mit dem eine Zeitung wie die „Los Angeles Times“ kurzfristig 2700 zahlende neue Abonnenten gewinnen konnte. „Wir müssen uns mit E-Readern auseinandersetzen. Das Thema wird kurzfristig überschätzt, langfristig aber unterschätzt“, sagte Arntzen. Auch Apple wird nachgesagt, an einem besonderen digitalen Lesegerät zu arbeiten - einem vergrößerten iPhone mit dem Arbeitstitel „iTablet“, auf dem digitale Inhalte in besonders angenehmer Lesbarkeit verkauft werden sollen. Bestätigt wurden diese Gerüchte allerdings bisher nicht.

msc