Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Zieh mich an!
Nachrichten Medien & TV Zieh mich an!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 08.10.2013
Von Dany Schrader
Ab Mittwoch sucht Claudia Schiffer in ihrer neuen Castingshow „Fashion Hero“ neue Modedesigner. Quelle: dpa
Anzeige

Claudia Schiffer ist eine Ausnahme unter den Supermodels: keine Skandale, keine Nacktfotos und keine Fernsehshows. Vergleichsweise zurückgezogen lebte die als Muse von Modezar Karl Lagerfeld bekannt gewordene Deutsche bisher in London. Der einzige Job neben Familie und Fotoaufnahmen: Eine gemeinsame Kaschmir-Linie mit der Designerin Iris van Herpen: schlicht, geradezu bezahlbar und völlig unspektakulär.

Von heute allerdings steht Claudia Schiffer jeweils mittwochs um 20.15 Uhr im Mittelpunkt der Pro7-Castingshow „Fashion Hero“ - einer Sendung, in der die Juroren zwischen perfekt auf die Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen zugeschnittenen Werbeblöcken das Vokabular von überdrehten Modebloggern abspulen, gute Entwürfe entweder „edgy“, „girly“ oder „bodycon“ sind. Claudia Schiffer sucht den Super-Designer - geradezu so, als würde der Gewinner wie ein Popstar gefeiert.

Anzeige

Modelkollegin Heidi Klum ist in den USA bereits mit einer solchen Designer-Suche erfolgreich. Ausgerechnet ihr Haussender Pro7 hat nun Schiffer mit einem ähnlichen Format den Vorzug gegeben. Das mag an den zuletzt eher schwachen Quoten von Klums Castingsendung „Germany’s Next Topmodel“ liegen. Vielleicht aber auch an einer lang erhofften Zusage Schiffers, um die der Sender nach eigenen Angaben lange und aufwendig geworben hat: Es gilt als kleine Sensation, dass die in Liveinterviews bisweilen etwas hölzern und unsicher wirkende 43-Jährige nun ausgerechnet in einer Castingsendung auftritt, deren Konzept aus „Challenges“ und ständiger Kamerabegleitung im Entferntesten gar an die Containershow „Big Brother“ erinnert.

Claudia Schiffer als Mentorin

Anders als die Klum ist Schiffer allerdings nicht Chefjurorin, sondern Mentorin, sie steht - so viel kann man in den wenigen Szenen, die vor der Ausstrahlung der ersten Sendung heute Abend schon zu sehen waren - an der Seite der Teilnehmer wie eine große Schwester. Einquartiert im „Fashion House“ müssen die 21 Nachwuchsmodeschöpfer unter Zeitdruck neue Kollektionen erstellen, mit denen sie nicht nur die Jury überzeugen. Die drei Chef-einkäufer der Warenhauskette Karstadt, des Modeunternehmens S.Oliver und des Internetmodehändlers Asos leisten sich in jeder Folge ein Wettbieten um die Entwürfe der Kandidaten. Und weil die Sendung vorab aufgezeichnet ist, werden die Gewinnermodelle jedes Mal bereits am Tag darauf im Handel erhältlich sein - eine bisher einmalige Marketingaktion. Dem Sieger dieser „Dauerwerbesendung“ wird eine eigene Kollektion im Wert von 1,5 Millionen Euro versprochen.

Schiffer ist in alledem die Schöne und Charakterstarke, die Freundin der Designer, die kurz vor dem Nervenzusammenbruch anbietet: „Lass uns das doch noch mal zusammen abstecken.“ Oder die sich ein Teil gleich für den eigenen Kleiderschrank bestellt.

Mittendrin versuchen zwei 29-jährige Hannoveranerinnen ihr Glück, die erst vor wenigen Monaten an der Hochschule Hannover ihren Bachelor in Modedesign gemacht haben, und sich unbedingt als Modedesignerinnen selbstständig machen wollen. „Das ist Werbung, die wir sonst niemals bekommen würden“, sagen die beiden Zwillingsschwestern Jila und Jale Pashottan. Dass sie sich dafür einem Modezirkus aussetzen, wie ihn nur das Privatfernsehen auf die Beine stellen kann, nehmen die beiden klaglos und mit Humor hin: Überraschungsbesuche, überall Kameras, und dann auch noch Interviews, wenn die Zeit ohnehin schon knapp ist. Dafür sei die Zusammenarbeit mit der modeversierten Claudia Schiffer bereits ein Gewinn. „Sie hat mit uns gelacht und mit uns geweint“, sagt Jale. „Und wenn sie ein Kleidungsstück trägt oder für sich bestellt, ist das natürlich das Größte - und für uns unbezahlbar“, sagt Jila. Irgendwie profitieren also alle.

Medien & TV Pro7-Sitcom „Bully macht Buddy“ - Die Bullyparade
Imre Grimm 08.10.2013
07.10.2013
Medien & TV „Wetten dass ...?“ - Rockys Horror Picture Show
Imre Grimm 06.10.2013