Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Neuer Versuch für das „Quizduell“
Nachrichten Medien & TV Neuer Versuch für das „Quizduell“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:05 02.02.2015
Jörg Pilawa. Quelle: Georg Wendt
Anzeige
Hamburg

Wenn Jörg Pilawa heute um 18 Uhr das „Quizduell“ in der ARD moderiert, hat er es mit einer ziemlich neuen Sendung zu tun. Was verwundern mag, denn die Show lief bereits im vergangenen Jahr - allerdings mit allerhand technischen Pannen. Unterhaltsam war sie dennoch, weil Pilawa im Chaos gekonnt improvisierte. Der Moderator sagt über den Neuanlauf: „Ich weiß ja gar nicht, ob die Sendung überhaupt so gut ist, wenn sie technisch komplett reibungslos läuft. Das kann ich gar nicht sagen, weil wir es noch nicht erlebt haben.“

Quizduell“ basiert auf der gleichnamigen Smartphone- und Tablet-App, mit der Millionen Menschen täglich gegeneinander spielen. Im Fernsehstudio treten Kandidaten gegen die App-Nutzer an. Beim sogenannten Team Deutschland gilt die Antwort, auf die die meisten Mitspieler außerhalb des Studios tippen. Pro Kategorie gibt es drei Fragen, nach spätestens sechs Runden steht ein Sieger fest.

Anzeige

Die Show soll eine Brücke schlagen zwischen mobiler Netznutzung und Mattscheibe. Beide Welten zu verschmelzen ist seit Langem der Traum vieler Fernsehmacher. Entsprechend groß war aber auch die Häme, als die App zu Beginn nicht funktionierte. Der große Hype um die „Quizduell“-App scheint hingegen verflogen. „Als wir mit der ersten Sendung kamen, spielten täglich sechs bis sieben Millionen Menschen in Deutschland Quizduell. Dann sank die Zahl auf rund 1,5 Millionen“, sagt Pilawa.

Die bislang um 18 Uhr ausgestrahlte tägliche Soap „Verbotene Liebe“ wird ab Ende des Monats eine Weekly, die freitags um 18.50 Uhr ausgestrahlt wird. Komplett abgesetzt wird die Seifenoper jedoch nicht wie ursprünglich angekündigt. Der Sender hatte ein Einsehen, nachdem Fans protestiert hatten.

 Von Jonas-Erik Schmidt

01.02.2015
Medien & TV MDR-Chefredakteur Stefan Raue - „Denkweisen bleiben, Pegida nicht“
01.02.2015
Medien & TV Maren Gilzer ist Dschungelkönigin - Ein Sieg der Langeweile
01.02.2015