Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Nur 2,1 Millionen Zuschauer sehen ersten „Satire Gipfel“
Nachrichten Medien & TV Nur 2,1 Millionen Zuschauer sehen ersten „Satire Gipfel“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 20.03.2009
Über den Gipfelpunkt? Kabarettist Matthias Richling. Quelle: Axel Schmidt/ddp
Anzeige

2,11 Millionen Zuschauer sahen am späten Donnerstagabend im Ersten die 41-minütige Live-Sendung aus Berlin, wie der produzierende RBB am Freitag mitteilte. Der Marktanteil lag damit bei 12,7 Prozent. Im vergangenen Jahr hatten die „Scheibenwischer“-Sendungen im Durchschnitt 2,38 Millionen Zuschauer mit einem Marktanteil von 13,5 Prozent verfolgt. Neben Gastgeber Richling traten die Kabarettisten Frank Lüdecke, Phillip Weber und Matthias Seling sowie Comedian und Schauspieler Ingolf Lück als Gäste auf.

Der Erfinder des „Scheibenwischers“, Dieter Hildebrandt, hatte zuvor per anwaltlichem Schreiben an die zuständigen Sender Bayerischer Rundfunk und Rundfunk Berlin-Brandenburg erwirkt, dass Richling den Titel für seine Sendung nicht verwenden darf, weil dieser sich seiner Meinung nach zu sehr der Comedy öffne. Richling hatte dem widersprochen und darauf verwiesen, dass Comedians auch Möglichkeiten für politische Satire erhalten sollten.

Nach dem Ausstieg von Bruno Jonas zum Jahresende hatte Richling die künstlerische Leitung der Sendung übernommen und ist nunmehr alleiniger Gastgeber. Der 55-Jährige gehört seit 2003 zur Stammbesetzung der ARD-Kabarettsendung. Die Sendung „Scheibenwischer“ lief seit 1980 in der ARD, 2003 war Hildebrandt ausgestiegen.

ddp