Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV „Polizeiruf 110“ aus Halle Platz eins
Nachrichten Medien & TV „Polizeiruf 110“ aus Halle Platz eins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 21.05.2012
Ermittlertrio Schmücke (Jaecki Schwarz, von l.), Schneider (Wolfgang Winkler), Lindner (Isabell Gerschke). Quelle: dpa
Berlin

Die beiden Schauspieler drehen im Herbst ihren 50. und letzten „Polizeiruf“, bei dem sie 1996 erstmals als Kommissare Schmücke und Schneider zu sehen waren. Mit einem neuen Ermittlerteam wechselt dann auch der Schauplatz des Krimis, den der Mitteldeutsche Rundfunk produziert, von Halle nach Magdeburg.

Platz zwei in der Quotenrangliste am Sonntag errang das ZDF mit dem Liebesfilm „Inga Lindström: Mia und ihre Schwestern“, den ab 20.15 Uhr 5,14 Millionen Menschen (16,1 Prozent) einschalteten. Die Comic-Verfilmung „Iron Man 2“ auf RTL sahen 3,54 Millionen (11,6 Prozent).

Die US-Krimiserie „Navy CIS“ bei Sat.1 interessierte 2,80 Millionen (8,9 Prozent), zuvor hatte die Abnehmshow „The Biggest Loser“ ein gutes Finale hingelegt. 1,95 Millionen Zuschauer (11,5 Prozent) sahen die dreistündige Show ab 17.00 Uhr zum Abschluss der mittlerweile vierten Staffel. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schalteten 16,7 Prozent ein - deutlich mehr als der Senderschnitt. Im nächsten Jahr will der Privatsender Sat.1 die Show fortsetzen.

Die weiteren Quoten im Hauptabendprogramm: Den Film „Up in the Air“ mit George Clooney bei ProSieben schauten 2,43 Millionen (7,9 Prozent) und die Vox-Kochdokusoap „Das perfekte Promi Dinner“ 1,79 Millionen (6,0 Prozent). Die Militärkomödie „NVA“ bei Kabel eins verfolgten 860.000 (2,8 Prozent), und die Teeniekomödie „Natürlich blond 3 - Jetzt geht’s doppelt weiter“ bei RTL II hatte 750.000 Zuschauer (2,4 Prozent).

In der Gesamtwertung nach Marktanteilen liegt der Vorjahressieger RTL im Jahr 2012 bisher mit 13,1 Prozent vor dem ZDF (12,3 Prozent), der ARD (11,9 Prozent) und Sat.1 (10,1 Prozent). ProSieben (6,0 Prozent) steht vor Vox (5,6 Prozent), dann kommen Kabel eins (4,0 Prozent), RTL II (3,8 Prozent) und Super RTL (2,2 Prozent).

In der für die Privatsender wichtigen werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen führt RTL deutlich mit 17,4 Prozent vor ProSieben (11,6 Prozent) und Sat.1 (10,5 Prozent). Dahinter folgt Vox mit 7,5 Prozent vor der ARD (6,3 Prozent), RTL II (6,1 Prozent), dem ZDF (6,0 Prozent) sowie Kabel eins (5,9 Prozent).

dpa/kas

Udo Lindenberg und Jan Delay werden bei der offiziellen Grand-Prix-Party auf der Hamburger Reeperbahn rocken und vor dem Eurovision Song Contest (ESC) für Stimmung sorgen. Und es kommen noch mehr Stars.

21.05.2012
Medien & TV Letzte CL-Übertragung auf Sat.1 - Quoten-Rekord beim Champions-League-Finale

Mit seiner letzten Champions- League-Übertragung beim Finalschock der Bayern hat der TV-Sender Sat.1 einen doppelten Quoten-Rekord aufgestellt. 16,77 Millionen Zuschauer sahen im Durchschnitt die Live-Berichterstattung des Endspiels am Sonnabend und sorgten so für den bisher besten Wert für eine Partie im wichtigsten Fußball-Europapokal-Wettbewerb. AUch der Marktanteil war ein Spitzenwert.

21.05.2012

Er wollte eine „Wundertüte“ verkaufen und die „Deutungshoheit“ besitzen - aus all dem ist nichts geworden. Und warum? „Die Sendung ist nicht am öffentlich-rechtlichen System gescheitert, sondern daran, dass keiner sie sehen wollte“, sagte TV-Entertainer Thomas Gottschalk am Mittwoch zum Ende seiner ARD-Vorabendshow „Gottschalk Live“.

16.05.2012