Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Rücktrittswelle bei der BBC
Nachrichten Medien & TV Rücktrittswelle bei der BBC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 12.11.2012
Foto: Übergangs-Intendant Tim Davie hat nun zwei weitere Posten innerhalb der BBC zu vergeben. Im Laufe des Tages wird er Reformpläne vorstellen.
Übergangs-Intendant Tim Davie hat nun zwei weitere Posten innerhalb der BBC zu vergeben. Im Laufe des Tages wird er Reformpläne vorstellen. Quelle: dpa
Anzeige
London

Nach dem Rücktritt des BBC-Generaldirektors George Entwistle rollen bei dem britischen Sender weitere Köpfe. In der Affäre um fehlerhafte Berichte über Missbrauchsfälle stellten am Montag auch News-Chefin Helen Boaden und ihr Vize Stephen Mitchell ihre Posten zur Verfügung, wie die BBC berichtete.

Der konservative Parlamentsabgeordnete Philip Davies forderte auch den Rücktritt von Rundfunkrats-Chef Chris Patten. Er sei unhaltbar geworden. Davies übte Kritik an Plänen, dem zurückgetretenen Entwistle eine Abfindung von 450 000 Pfund (563 000 Euro) zu zahlen.

Übergangs-Intendant Tim Davie wollte im Laufe des Tages seine Reformpläne vorstellen.

dpa

Mehr zum Thema

Der Generaldirektor des britischen Senders BBC, George Entwistle, ist wegen eines umstrittenen Beitrags über eine Missbrauchaffäre zurückgetreten. "Ich habe beschlossen, dass es ein Gebot der Ehre ist, das Amt des Generaldirektors aufzugeben", sagte Entwistle am Samstagabend in London.

11.11.2012

Die britische BBC kommt nicht zur Ruhe. Mit einer Großuntersuchung will die Polizei jetzt Licht in den Missbrauchskandal bringen. Ein weiterer Verdächtiger wurde verhört.

02.11.2012

Es scheint ein Fall ins Bodenlose und ein Ende ist nicht in Sicht: Seit Wochen kommen im Kinderschänder-Skandal um den früheren BBC-Moderator Jimmy Savile fast täglich neue schockierende Details ans Licht.

29.10.2012