Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Rückversicherung für die Internet-Daten: Foxmarks hilft
Nachrichten Medien & TV Rückversicherung für die Internet-Daten: Foxmarks hilft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 08.12.2008
Quelle: Foxmarks Inc.
Anzeige

Dabei ist nicht die Rede von Textdokumenten und Foto- und Filmdaten (auf deren Sicherung wir noch in einer späteren Folge zu sprechen kommen). Heutiges Thema sind Lesezeichen und Kennwörter, wie sie im im Internet-Browser gespeichert werden.

Die einfachste, aber auch lästige Methode zum Sichern von Internet-Lesezeichen besteht darin, die Sammlung aus dem Browser heraus als Datei zu sichern. Im bewährten Firefox-Browser gelingt das übers Menü Lesezeichen > Lesezeichen verwalten > Importieren und Backup > Backup. Die so gespeicherte Lesezeichen-Datei kann man anschließend auf einer zweiten Festplatte speichern. Im Internet Explorer von Microsoft verbirgt sich die entsprechende Funktion in einem Menü, das mit der Alt-Taste erscheint. Dann kann man über Datei > Importieren und Exportieren einen Assistenten starten, der das Speichern von Favoriten in einer gesonderten Datei ermöglicht.

Die Crux ist freilich, dass man diese Schritte regelmäßig erledigen muss, um die Sicherungskopie aktuell zu halten. Und im Browser gespeicherte Kennwörter werden so auch nicht mitgesichert. Dazu gäbe es noch das Programm mozbackup, mit dem sich auch diese Daten sichern lassen – doch bequem geht anders.

Und zwar so: Der kostenlose Dienstleister Foxmarks ermöglicht es, seine Lesezeichen und Kennwörter direkt bei Foxmarks zu speichern – und zwar bequem jedes Mal, wenn man den Browser startet und beendet. Das Besondere: Die sensiblen Kennwörter werden zusätzlich mit einer PIN verschlüsselt, also mit einer Geheimnummer. So kann auch der Technikchef von Foxmarks die gespeicherten Kennwörter der Kundschaft nicht auslesen. Im Fall des Falles, wenn also die Browserdaten verloren gehen, hat man immer noch wieder eine Kopie auf den Servern von Foxmarks – und kann die Daten bequem zurückspielen.

Komfortabel geht das über eine Firefox-Erweiterung: Im Menü unter Extras > Addons lassen sich die „Foxmarks“ suchen und installieren. Danach erstellt man sich bei dem Dienst ein eigenes Konto mit Benutzernamen und Kennwort.

Die private Lesezeichensammlung lässt sich auch auf mehreren Rechnern installieren und synchronisieren. So kann man die Lesezeichen und gespeicherten Kennwörter auf dem Laptop, dem Haupt-PC und dem Rechner in der Firma synchron halten. Über Profile lassen sich außerdem Arbeit und Privates auch bei den Lesezeichen getrennt halten. Man muss es allerdings mögen, persönliche Daten und Kennwörter einem US-Dienst zu übermitteln – Grundvertrauen ist notwendig. In manchen Firmen dürfte die Nutzung dieses Dienstes als Weitergabe von Betriebsgeheimnissen angesehen werden.

Ein Virenscanner ist enthalten im Programmpaket „PC-Sicher – So klappt’s sicher im Internet“. Es ist im HAZ-Shop unter shop.haz.de im Internet erhältlich, kostet 39,95 Euro (zuzüglich 4,50 Euro Versand) und schützt Windows-Rechner für die Dauer eines Jahres vor Viren und Werbung.

von Marcus Schwarze

08.12.2008
Medien & TV Computerzeitschrift "c't" wird 25 - Wo das DVD-Laufwerk als Türstopper dient
05.12.2008