Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Die Spannung steigt
Nachrichten Medien & TV Die Spannung steigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 02.05.2015
Die neuen Tatort-Ermittler Wolfram Koch als Paul Brix und Magarita Broich als Anna Janneke. Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Beim neuen Frankfurter „Tatort“-Ermittlerteam steigt die Spannung. Am 17. Mai sind Margarita Broich (54) und Wolfram Koch (53) zum ersten Mal als Hauptkommissare Anna Janneke und Paul Brix zu sehen. Beide sind erfahrene Bühnen- und TV-Schauspieler, beide haben schon Rollen im „Tatort“ gespielt - aber noch nie als Ermittler. „Kälter als der Tod“ ist der Titel der ersten Folge, in der eine ganze Familie ermordet wird. Broich und Koch treten die Nachfolge von Joachim Król und Nina Kunzendorf im „Tatort“ des Hessischen Rundfunks (hr) an.

„Ich lag in meinem ersten "Tatort" nur als Leiche rum“, sagt Koch. Das sei vor rund zehn Jahren in einem Bremer Beitrag gewesen. Die Kommissar-Rolle, das sei schon etwas anderes - auch im Vergleich zu einer Rolle als Bösewicht - «der geht ja wieder weg“. Aber nun müsse weitergedacht werden, es sei so ein bisschen eine Reise ins Blaue, sehr reizvoll und spannend. Denn die Geschichte der Kommissare ist noch nicht bis ins Letzte festgelegt, sie soll sich unter Mitarbeit der Schauspieler entwickeln.

Anzeige

Fest stehe lediglich, dass die beiden sich mögen, von Anfang an, sagt hr-Fernsehspielchefin Liane Jessen. Die Profile der Kommissare sind auch schon klar: Anna, gelernte Psychologin und gebürtige Frankfurterin, ist in der Mordkommission eine Mischung aus Miss Marple und Columbo und liebt ungewöhnliche Ermittlungsmethoden. Ihr Kollege Paul hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich, vorher hat er bei der Sitte gearbeitet. „Das Leben und die Arbeit haben ihn zum Mann der Straße gemacht“, heißt es im Rollenprofil.

Margarita Broich freut sich darauf, Erzählstränge über mehrere Folgen zu entwickeln. In der ersten solle nicht gleich das Verhältnis zwischen Janneke und Brix festgelegt sein. Broich kennt die «Tatort»-Arbeit vor allem von ihrem Mann Martin Wuttke, der gerade mit Simone Thomalla im Leipziger „Tatort“ zum letzten Mal zu sehen war.

Zu Frankfurt haben Broich und Koch gute Beziehungen: Broich hatte dort ihr erstes Schauspielengagement. Zwar lebt sie jetzt in Berlin, aber die Stadt am Main hat sie in guter Erinnerung, nicht nur beruflich. Ihren Mann habe sie dort kennengelernt, und ihr Sohn sei in Frankfurt geboren. Koch lebt seit Jahren in Frankfurt, und ihm geht es wie vielen Zugezogenen, die eigentlich nicht lange bleiben wollen: „Ich hab's mögen gelernt.“

dpa

Medien & TV Presse- und Meinungsfreiheit - Kein Recht auf Meinung
02.05.2015
Medien & TV Deutsche Animationsbranche in der Krise - Toll, aber teuer
01.05.2015