Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV TV-Sendemarathon zu Olympia
Nachrichten Medien & TV TV-Sendemarathon zu Olympia
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 26.07.2012
Die ZDF-Moderatoren Rudi Cerne (l.), Katrin Müller-Hohenstein und Michael Steinbrecher werden von den Olympischen Spielen in London berichten. Quelle: Soeren Stache
Anzeige
Hannover

Jetzt geht es also los, das große Spektakel. Ab Freitag können Sportfreunde in aller Welt bei den 30. Olympischen Sommerspielen der Neuzeit der sogenannten Jugend der Welt beim Schwitzen, Weinen und Jubeln zusehen. An zwölf Tagen übertragen die öffentlich-rechtlichen Sender die mehr als 300 Entscheidungen in 26 Sportarten. ARD und ZDF zeigen vom 27. Juli bis zum 12. August im täglichen Wechsel insgesamt 260 Stunden Sport live. Auch Eurosport und der Bezahlsender Sky werden viele Stunden aus London berichten. Die Eröffnungsfeier am Freitagabend zeigt das ZDF ab 21.15 Uhr. Die wichtigsten Fakten zum Olympia-Programm:

Personal:
ARD und ZDF sind mit 480 Mitarbeitern in London – das sind 200 weniger als bei den Spielen in Peking. Die Gesamtkosten für die Übertragungen liegen laut ARD-Programmdirektor Volker Herres „im oberen einstelligen Millionenbereich pro Sender“.

Anzeige

Moderatoren:
Das ZDF schickt den ehemaligen Eiskunstläufer Rudi Cerne und Michael Steinbrecher als Moderatoren nach London, für die ARD geben Michael Antwerpes und Gerhard Delling Olympia ein Gesicht.

Experten:
Franziska van Almsick hat sich als Schwimmfachfrau bewährt und wird bei der ARD ihre munter-kompetenten Einschätzungen abgeben. Gegenpart beim ZDF ist Christian Keller, der mit Katrin Müller-Hohenstein die Wassersprinter bewertet. Der Sender aus Mainz setzt beim Turnen auf das Wissen des früheren Athleten Ronny Ziesmer, der nach einem Trainingsunfall querschnittsgelähmt ist.

Neue Technik:
Selbst in 260 TV-Stunden passen nicht alle Entscheidungen der Olympischen Spiele. ARD und ZDF zeigen in bis zu sechs zusätzlichen Livestreams im Internet, was nicht im Fernsehen läuft. Echte Sofa-Olympioniken können dort auch mehrere Entscheidungen parallel schauen – falls die Bandbreite stimmt. Überträgt die ARD im TV, kommentieren die Kollegen des ZDF die Livestreams und umgekehrt. Die englische BBC zeigt einige Wettbewerbe in 3-D. Das Signal ist in Deutschland aber nur zweidimensional zu empfangen. ARD und ZDF übertragen die gesamten Spiele über Kabel und Satellit im hochauflösenden HD-Format.

Doping:
Die ARD hat eine Doping-Redaktion, beim ZDF heißt diese Einheit sogar Doping-Taskforce. Es ist ein journalistischer Spagat. Denn was sind selbst gute Berichte über Doping wert, wenn anschließend Kristin Otto die Olympischen Reitwettkämpfe moderiert? Die ehemalige Schwimmerin streitet bis heute Doping ab, die Indizien gegen sie gelten aber als erdrückend. So wurde ihr Extrainer wegen Dopings verurteilt, frühere Kolleginnen bezeichneten sie als „offensichtlich gedopt“.

Psychologie:
Wie wichtig mentale Stärke im Sport ist, soll beim ZDF Hans-Dieter Hermann beschreiben und erklären. Hermann wurde als Sportpsychologe der deutschen Fußballnationalmannschaft bekannt. Das „ZDF-Morgenmagazin“ wagt sich ab dem 6. August wieder aufs Wasser. Dieses Mal hat sich das ZDF aber nicht den Strand von Usedom, sondern ein Schiff auf der Themse ausgesucht. Mitten in London. Dort wird das Team vom Frühstücksfernsehen auch bei englischem Wetter den „Olympic Sunrise“ feiern.

Adel:
Und wer neben all dem Sport noch etwas Sehnsucht nach royalem Leben hat, dem erklärt Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert in der ARD das britische Königshaus und königliche Beziehungen zum olympischen Sport.

Zeit:
London hängt Kontinentaleuropa eine Stunde hinterher. Anders als in Peking, das Europa im Jahr 2008 sieben Stunden voraus war, können die Zuschauer die Londoner Spiele verfolgen, ohne extra den Wecker zu stellen.

Internet:

Olympia-Streams der ARD.

Olympia-Streams des ZDF.

Olympia-Streams der EBU.

Gerd Schild

Medien & TV Markteinführung 2013 - Facebook plant eigenes Handy
26.07.2012
26.07.2012
28.07.2012