Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV „Och Lessing, nicht so halbschwanger, bitte!“
Nachrichten Medien & TV „Och Lessing, nicht so halbschwanger, bitte!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 27.12.2013
In der „Tatort“-Folge „Die fette Hoppe“ treten Christian Ulmen als Kommissar Lessing und Nora Tschirner als Kira Dorn auf. Die Fangemeinde ist gespalten. Quelle: ARD
Anzeige

Willkommen in Weimar, der Stadt von Goethe, Schiller, Bauhaus – und der Wurstkönige, Verfolgungsjagden in Pferdekuschen und des Burn-Down-Syndroms.

Premiere in der ARD am 2. Weihnachtstag: Der "Tatort" in Weimar mit Nora Tschirner und Christian Ulmen als Kommissare.

In der „Tatort“-Folge „Die fette Hoppe“ treten Christian Ulmen als Kommissar Lessing und Nora Tschirner als Kira Dorn auf – aber irgendwie spielte Tschirner dann doch Tschirner und Ulmen spielte Ulmen. Das gefällt denen, die die beiden in ihren angestammten Rollen aus dem lustigen Fach mögen:

Anzeige

Andere zeigen sich weniger begeistert: Zu jung, zu kalauernd, zu vulgär:

Gute Quoten erzielte das Debür von Tschirner und Ulmen trotzdem. Während sich das ZDF-„Traumschiff“ nach Malaysia mit 6,69 Millionen Zuschauern (19,9 Prozent) zufriedengeben musste, schalteten mehr als 8 Millionen Zuschauer den ARD-Krimi ein. Zum Vergleich: Die beste „Tatort“-Quote lieferten dieses Jahr die in Münster angesiedelten Axel Prahl und Jan Josef Liefers bei ihrem Fall „Summ, summ, summ“ mit 12,81 Millionen ab. Auch beim jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren, gewöhnlich vom Privatfernsehen umworben, setzte sich der „Tatort“ mit einem Marktanteil von 20,2 Prozent durch vor „Transformers 3“ mit 18,0 und „Illuminati“ mit 13,0 Prozent.

Hier lesen Sie die ausführliche Filmkritik von HAZ-Redakteur Imre Grimm.

06.01.2016
Medien & TV „Tatort“ am 2. Weihnachtstag - Bambule in der thüringischen Provinz
Imre Grimm 26.12.2013