Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV „Tatort“ setzt sich gegen Ferres-Film durch
Nachrichten Medien & TV „Tatort“ setzt sich gegen Ferres-Film durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 06.02.2012
Ermittlerduo Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer). Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Dass das Interesse am „Tatort“ nicht so ausgeprägt wie gewöhnlich, also bei acht bis neun Millionen Zuschauern, war, lag vor allem am ZDF-Drama „Tsunami - Das Leben danach“ mit Veronica Ferres und Hans-Werner Meyer, das 6,23 Millionen Zuschauer (16,9 Prozent) einschalteten. In dem Film ging es um ein Paar, das sich erst nach der Tsunami-Katastrophe von 2004 nach dem Verlust ihrer Familien kennen- und liebenlernte.

Mit deutlichem Abstand folgten die Sat.1-Krimiserien „Navy CIS“ und „The Mentalist“, die 3,85 Millionen Zuschauer (10,5 Prozent) beziehungsweise 3,84 Millionen (10,9 Prozent) interessierten. Das RTL-Katastrophendrama „Ice - Der Tag, an dem die Welt gefriert“ brachte es auf 3,50 Millionen Zuschauer (10,3 Prozent) und der US-Actionfilm „Outlander“ auf ProSieben auf 2,67 Millionen (7,6 Prozent).

Anzeige

Die kleineren Sender mussten sich mit wesentlich geringerem Zuspruch zufriedengeben. Die Vox-Sendung „Das perfekte Dinner - Kampf der Regionen“ verfolgten 1,83 Millionen Zuschauer (5,3 Prozent), die RTL-II-Komödie „Dr. Dolittle“ 1,29 Millionen (3,5 Prozent) und die Kabel-eins-Serie „Two and a Half Men“ 680.000 (1,9 Prozent). Die Übertragung des US-Super-Bowls zwischen den NY Giants und New England Patriots verbuchte auf Sat.1 in den ersten drei Vierteln zwischen Mitternacht und 3 Uhr durchschnittlich 740.000 Zuschauer (19,2 Prozent).

In der Gesamtwertung nach Marktanteilen liegt der Vorjahressieger RTL im Jahr 2012 mit 14,0 Prozent vor dem ZDF (12,8 Prozent) und der ARD (12,6 Prozent). Sat.1 (9,4 Prozent) und ProSieben (5,8 Prozent) rangieren dahinter. Die weiteren Plätze belegen Vox (5,6 Prozent), Kabel eins (3,7 Prozent), RTL II (3,7 Prozent) und Super RTL (2,2 Prozent).

In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen führt RTL deutlich mit 19,1 Prozent vor ProSieben (11,4 Prozent) und Sat.1 (10,0 Prozent). Dahinter folgt Vox mit 7,5 Prozent vor der ARD (6,6 Prozent), dem ZDF (6,2 Prozent), RTL II (beide 5,9 Prozent) und Kabel eins (5,7 Prozent).

dpa/kas