Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Tukur will zum 5. Mal auf Verbrecherjagd
Nachrichten Medien & TV Tukur will zum 5. Mal auf Verbrecherjagd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 24.06.2013
Ulrich Tukur plant mit dem Hessischen Rundfunk (hr) seinen fünften „Tatort“ als LKA-Ermittler Felix Murot. Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Schauspieler Ulrich Tukur plant mit dem Hessischen Rundfunk (hr) seinen fünften „Tatort“ als LKA-Ermittler Felix Murot. „Das ist ein sehr kühner Plan. Er wird das gesamte Fernsehformat auseinanderreißen. Es wird ein philosophischer Kriminalfilm“, sagte Tukur am Montag in Frankfurt.

Der 55-Jährige dreht derzeit in Frankfurt, Wiesbaden und Umgebung seinen vierten „Tatort“. „Der ist spannend“, versicherte Tukur. Die Folge unter dem Arbeitstitel „Butterfly - im Schmerz geboren“ wird nach hr-Angaben 2014 ausgestrahlt und sei mit 47 Toten ausgesprochen rekordverdächtig, aber nicht blutig.

Anzeige

„Ein extrem tolles, verrücktes, wagemutiges Drehbuch“, sagte hr-Redakteur Jörg Himstedt. Murot wird von seiner Vergangenheit eingeholt, sein bester Freund von der Polizeischule (Ulrich Matthes) übt Rache. Neben Tukurs wichtiger werdender Assistentin (Barbara Philipp) spielen unter anderem auch Alexander Held und Felix von Manteuffel mit.

Am 15. Dezember, ist zunächst erst einmal der dritte Tukur-„Tatort“ zu sehen, der im Zirkusmilieu spielt und in dem Kommissar Murot der Gehirntumor entfernt wird. „Den Abgrund als Tumor braucht er nicht mehr“, sagte hr-Redakteurin Liane Jessen. „Er hat den Abgrund in sich hineinverlegt.“

Ein Kommissar brauche nicht zwingend einen Abgrund, sagte Tukur. „Aber wenn man so eine Figur entwickelt, dann möchte man was von sich einbringen“, betonte er. „Ich habe Angst vor vielem in diesem sonderbaren Leben, ich verstehe vieles nicht, und ich wollte immer gerne eine Figur finden, die man weiterentwickelt, die auf der Höhe vieler Ängste ist, die andere Menschen ja auch kennen.“

Welche Ängste? „Die Angst vor Krankheit, Tod, Einsamkeit, die Angst davor, dass alles so schnell vorbei geht und vielleicht alles sinnlos ist.“ Die Figur solle sich „wirklich am Leben und ihrer Zeit reiben“.

dpa

Mehr zum Thema

Eigentlich sollte Ulrich Tukur nur einnmal den LKA-Ermittler Felix Murot spielen - nun dreht der Schaupieler seinen zweiten ARD-„Tatort“ mit dem Titel „Murot in Behandlung“. Geplant ist eine Folge pro Jahr.

09.03.2011

Der Erfolg gibt ihm recht: Til Schweiger hat mit seinem "Tatort"-Debüt eine Topquote erreicht. Mehr als 12 Millionen Zuschauer haben sich am Sonntagabend den ersten Fall des Kommissars angeschaut.

11.03.2013

Der neue „Tatort“ des MDR kommt aus Erfurt.Drehstart der ersten Folge ist im kommenden Frühjahr. Die Ausstrahlung ist für Ende 2013 vorgesehen, wie der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) am Montag mitteilte.

23.07.2012
Medien & TV „Eurovision“-Moderator Peter Urban - Ein NDR-Urgestein geht in Rente
Imre Grimm 24.06.2013
24.06.2013