Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Vista leistet Hilfe zur Selbsthilfe
Nachrichten Medien & TV Vista leistet Hilfe zur Selbsthilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 15.12.2008
Windows-Hilfe und Support
Anzeige

Wenn Sie bei einem PC-Problem mal nicht mehr weiterwissen: Nicht verzagen, das kommt in den besten Familien vor. Und deswegen gibt es eine Menge Möglichkeiten, einfache oder mitunter auch komplizierte Fragen über Betriebssystem, PC oder einzelne Programme relativ schnell zu lösen. Zum Beispiel diese Serie und das dazugehörende Buch. Aber auch Ihr Betriebssystem oder das Internet können Hilfe bieten.

Erste Hilfe: Die F1-Taste

Eine Taste, die zum Standardrepertoire gehört: F1. Mit einem Klick darauf starten Sie in nahezu jedem Programm und auch im Betriebssystem die Hilfsfunktion. In der Regel öffnet sich ein Fenster, das alle wichtigen Schritte erklärt oder ein Stichwortverzeichnis anzeigt, mit dem Sie sich Ihrer Frage und auch einer Antwort darauf nähern können. Manche Programme greifen dazu aber auch auf das Internet zurück. Unter Vista öffnet sich mit F1 das Fenster „Hilfe und Support“ (auch unter Startmenü > „Hilfe und Support“ zu finden), das sich in drei Bereiche gliedert:

Anzeige

Antworten finden

Im Bereich „Antworten finden“ stellt Microsoft eine Reihe von Hilfsmöglichkeiten zur Verfügung.

„Windows-Grundlagen“ ist ein Schnellkursus für das Betriebssystem. In kurzen Texten erklärt Microsoft die wichtigsten Funktionen.

Der Punkt „Sicherheit und Wartung“ gibt Aufschluss über Funktionen wie die Firewall oder den Jugendschutz.

Das Symbol „Windows-Onlinehilfe“ startet den Internet Explorer und ruft bei bestehender Internetverbindung eine Online-Hilfeseite von Microsoft auf.

Das „Inhaltsverzeichnis“ führt Sie stichwortartig durch alle vorhandenen Hilfetexte.

Die „Problembehandlung“ sucht Lösungen anhand häufig vorkommender Probleme.

Unter „Neue Funktionen“ finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen bei Vista.

Jemanden fragen

Im zweiten Bereich bietet Vista Möglichkeiten, jemanden anderes um Hilfe zu bitten – und zwar so:

Windows Remoteunterstützung: Das ist eine Art Fernunterstützung, bei der zwei Computer miteinander verbunden werden, sofern Sie und der Benutzer des anderen PCs dies ausdrücklich so gestatten. So können Sie etwa einem Bekannten erlauben, direkt an Ihrem PC etwas einzustellen. Notwendig ist eine Internetverbindung.

Windows Communities: Eine Art Newsgroup von Microsoft-Nutzern, also ein Forum, in dem Sie Fragen stellen können in der Hoffnung, dass Ihnen jemand darauf antwortet. Dieser Link verweist auf die entsprechende Microsoft-Seite im Internet, deshalb benötigen Sie dafür eine Verbindung ins Netz.

Microsoft-Kundendienst: Ebenfalls ein Verweis aufs Internet. Hier landen Sie auf der Seite des technischen Supports von Microsoft.
Unter „Informationen von Microsoft“ bietet Vista noch zwei weitere Möglichkeiten, auf Microsoft-Seiten im Internet nach einer Lösung zu recherchieren. Wobei Sie, wenn Sie schon dabei sind, gleich noch eine andere Seite besuchen sollten, auf die von Vista aus nicht direkt verlinkt wird:

Microsoft Hilfe und Support

Unter http://support.microsoft.com bietet der Hersteller von Windows Vista eine Übersicht über sämtliche verfügbaren Hilfen für den Fall, dass es am Computer einmal hakt.

Microsoft Knowledge Base

In dieser Datenbank versammelt Microsoft bekannte Probleme und Lösungen für seine Programme und Betriebssysteme. Unter der Internetadresse http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=fh;DE;kbinfo finden Sie eine Suchmaske, in der Sie sowohl im deutschen als auch im englischsprachigen Archiv suchen können. Wählen Sie aus, in welcher Sprache Sie Ihre Ergebnisse haben möchten, ebenso das Programm, zu dem Sie eine Frage haben, und geben Sie dann einen oder mehrere Suchbegriffe zu Ihrem Problem ein. Enthalten sind in der Datenbank rund 250.000 Artikel von Technikern des Softwarehauses. Insofern sollten Sie Ihre Suchbegriffe mit Bedacht wählen, um nicht von der Anzahl der Treffer erschlagen zu werden.

Das Fragezeichen

In vielen Fenstern von Windows Vista – etwa in der Systemsteuerung – finden Sie in der oberen rechten Ecke einen runden Punkt mit einem weißen Fragezeichen. Auch hier naht Hilfe. Wenn Sie auf das Fragezeichen klicken, öffnet sich ein weiteres Fenster mit der Hilfefunktion. Darin wird in der Regel gleich das entsprechende Kapitel angezeigt, in dem Sie Erläuterungen zu möglichen Problemen finden.

Immer noch keine Lösung?

Wenn all dies nicht geholfen hat, dann bleibt noch die Möglichkeit der gezielten Onlinerecherche: Versuchen Sie es beispielsweise in Internetforen zum Thema. Oder Sie suchen zunächst bei einer Internetsuchmaschine wie Google (www.google.de) per Stichwort nach Ihrem Problem.

von Michael Pohl, Sascha Aust und Marcus Schwarze

15.12.2008