Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Walter Freiwald fliegt aus dem Dschungelcamp
Nachrichten Medien & TV Walter Freiwald fliegt aus dem Dschungelcamp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:05 29.01.2015
Kein Ekel-Anfall mehr: Walter Freiwald muss das RTL-Dschungelcamp verlassen und kann sich nun im Hotel von den Strapazen erholen.
Kein Ekel-Anfall mehr: Walter Freiwald muss das RTL-Dschungelcamp verlassen und kann sich nun im Hotel von den Strapazen erholen. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Coolangatta/Berlin

Seine Camp-Kollegen reagierten verdutzt. "Alles gut. Die Zuschauer haben entschieden", sagte Freiwald, der als Mitfavorit im Kampf um den Titel des "Dschungelkönigs" gehandelt wurde. "Es ist ein Spiel, alles okay."

Fünf Kandidaten sind damit noch im Rennen. Mit elf Bewerbern war die neunte Dschungelcamp-Staffel am 16. Januar gestartet. Beim Finale am Samstag mit noch drei Teilnehmern wird der Nachfolger der amtierenden "Dschungelkönigin" Melanie Müller gekrönt.

In die sogenannte Dschungelprüfung mussten die ehemalige "Deutschland sucht den Superstar"-Kandidatin Tanja Tischewitsch (25) und Casting Director Rolf Scheider (58). Tanja hatte über einem stinkenden Bassin sitzend Quizfragen zu beantworten, Rolf musste durch eklige Parcours robben, wenn sie die richtige Antwort nicht parat hatte. Das Ergebnis: mäßige zwei Sterne.

Zwischendurch kam es dann immer mal wieder zu kleineren Reibereien. Tanja redete mit Rolf ausgiebig über ihre angeblich schrumpfende Oberweite - überlaut, wie Dschungel-Kollege Aurelio Savina (37), der nicht schlafen konnte, meinte: "Tanja, wär gut, wenn Du jetzt mal die Klappe hältst!"

Mehr zum Thema
Medien & TV Werbung im RTL-„Dschungelcamp“ - Kekse, Kohle, Kakerlaken

Der Dschungel ist für den Fernsehsender RTL ein Millionengeschäft – auch dank des erfolgreichen Product-Placements. Das ist zwar ziemlich plump, aber absolut erfolgreich. So wie das „Dschungelcamp“ selbst.

Imre Grimm 30.01.2015
Medien & TV Sänger muss „Dschungelcamp“ verlassen - Benjamins „Un-Glückstag“

Ex-Boygroup-Sänger Benjamin Boyce (46) ist als zweiter Teilnehmer von den RTL-Zuschauern aus dem Dschungelcamp gewählt worden. Beim Telefon- und SMS-Voting bekam das Mitglied der 90er-Jahre-Band „Caught in the Act“ die wenigsten Stimmen.

25.01.2015

Eine märchenhafte Prüfung, eine Schatzsuche mit tiefen Einblicken, das erste Zuschauer-Voting und ein dramatischer Abgang, am Freitagabend taten die Akteure des RTL-Dschungelcamps alles, um die Zuschauer zu locken.

24.01.2015
28.01.2015
Medien & TV Werbung im RTL-„Dschungelcamp“ - Kekse, Kohle, Kakerlaken
Imre Grimm 30.01.2015
27.01.2015