Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Youtube schaltet Musikvideos wegen Streit mit der GEMA ab
Nachrichten Medien & TV Youtube schaltet Musikvideos wegen Streit mit der GEMA ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 01.04.2009
Fans von Musikvideos gucken seit Mittwoch im deutschen Angebot des Internetportals YouTube in die Röhre. Quelle: Michael Gottschalk/ddp
Anzeige

Wer jetzt in Deutschland etwa ein Video von Superstar Anastacia bei Youtube ansehen will, kann dies zwar noch suchen. Beim Versuch, das Video abzuspielen, erscheint dann aber der Hinweis, dass der Clip in Deutschland nicht angezeigt werden kann. Ähnlich ist es mit etlichen anderen bislang kostenlos abrufbaren Musikclips.

Die GEMA hatte zuletzt ausdrücklich ihre Bereitschaft erklärt, mit dem erfolgreichen Portal eine einvernehmliche Lösung zu suchen. Der Streit dreht sich vor allem ums Geld. Das Tochter-Unternehmen des Internet-Konzerns Google ist laut GEMA nur bereit, eine Pauschale für alle Musikvideos abzuführen, ohne Angaben über die genauen Zugriffszahlen zu machen. Die GEMA lehnt dies mit der Begründung ab, dass so das Geld nicht zielgerichtet an die Künstler und Musikverlage weitergeleitet werden kann. Auch die Höhe der Vergütung ist umstritten.

Anzeige

afp