Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Online-Pornos: Großbritannien führt Altersnachweis ein
Nachrichten Medien Netzwelt Online-Pornos: Großbritannien führt Altersnachweis ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 18.04.2019
Kommerzielle Anbieter wie Pornhub müssen spätestens ab dem 15. Juli eine Altersverifikation einführen. Quelle: picture alliance / Geisler-Fotop
London

Wer in Großbritannien auf pornografische Webseiten zugreifen will, muss ab dem 15. Juli nachweisen, dass er mindestens 18 Jahre alt ist. Dann tritt die, laut britischer Regierung, weltweit erste staatlich verordnete Altersverifizierung für Online-Pornografie in Kraft. Einfach nur das eigene Alter einzugeben oder einen entsprechenden Haken zu setzen, wird für den Nachweis nicht reichen. Stattdessen wurden verschiedene Identifikations-Möglichkeiten entwickelt. So können Nutzer entscheiden, ob sie sich etwa mit einem Ausweisdokument, ihrer Kreditkarte identifizieren wollen oder beispielsweise einen „Porn Pass“ in einem Geschäft erwerben.

Für Kinder ungeeignete Inhalte seien derzeit online viel zu einfach zugänglich, sagte Digital-Ministerin Margot James. Laut Regierungsangaben führe das dazu, dass sich die Art und Weise, wie junge Menschen gesunde Beziehungen, Sex und Zustimmung verstünden, verändere. Die Maßnahmen „bekämpfen diese sich ändernden Einstellungen und stellen sicher, dass das, was offline nicht akzeptabel ist, auch online nicht akzeptabel ist“. Laut Regierung werde die Altersüberprüfung von 88 Prozent der Eltern mit Kindern zwischen sieben und 17 Jahren befürwortet.

Sorge um Datenschutz

Die Einführung der Regelung wurde mehrmals auf Grund technischer Probleme bei der Implementierung verschoben. Die British Board of Film Classification (BBFC), die auch für Altersfreigaben von Filmen und Spielen zuständig ist, wird die Einhaltung überwachen. Verstößt ein Betreiber gegen die Vorgaben und erlaubt britischen Nutzern den Zugriff ohne Alterskontrolle, kann der Anbieter gesperrt werden.

Kritiker bemängelten im Vorfeld, dass die Porno-Seiten-Betreiber Zugang zu sensiblen, persönlichen Daten erhalten könnten. Auch ziehen sie in Zweifel, dass die Altersüberprüfung tatsächlich einen Effekt haben wird.

Von RND/asu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie blinken, haben Dellen oder werden schwarz: Einige der Galaxy-Fold-Testexemplare, die Samsung an Tech-Journalisten verschickt hat, machen Probleme. Eine Ursache: Eine nur vermeintlich abziehbare Schutzschicht.

18.04.2019

Die Pannenserie bei Facebook reißt nicht ab: Bei etlichen neuen Mitgliedern landeten Daten aus den Adressbüchern auf den Servern von Facebook – laut Unternehmen versehentlich. Die betroffenen Nutzer werden informiert.

18.04.2019

Was sind die About You Awards? Wann finden sie 2019 statt, wer ist nominiert und gibt es eine Übertragung im TV oder Livestream? Wir haben die Veranstaltung für Sie zusammengefasst.

17.04.2019