Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meinung Härtere Zeiten für Banken?
Nachrichten Meinung

Börsenwoche: Härtere Zeiten für Banken?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 30.06.2019
Bafin-Chef Felix Hufeld befürchtet eine stärkere Marktbereinigung bei Banken, wenn die EZB die Zinsen weiter senkt. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa
Hannover

Deutschen Banken geht es schon länger nicht mehr gut – besonders der Rückstand auf die Konkurrenz in den Vereinigten Staaten vergrößert sich immer mehr. Die Hoffnungen auf eine Qualifikation für die „Champions League“ haben hiesige Geldhäuser aufgeben müssen, stattdessen wächst die Furcht vor dem weiteren Abstieg. Und es könnte noch schlimmer kommen: Nach Einschätzung der Aufsichtsbehörde Bafin könnten manche Institute bald gar nicht mehr mitspielen.

Sollte die Europäische Zentralbank ihre Strafzinsen für Einlagen noch erhöhen, nähme der Druck auf die deutschen Banken weiter zu, sagte Bafin-Chef Felix Hufeld dem „Handelsblatt“. Dann gäbe es eine stärkere und schnellere Konsolidierung. Allzu langsam ist der Schrumpfungsprozess schon bisher nicht verlaufen – im vergangenen Jahrzehnt ist die Zahl der Institute um fast ein Viertel auf knapp 1600 gesunken.

In dieser Lage sind positive Überraschungen umso wichtiger. Am Freitag konnte die leidgeprüfte Deutsche Bank mit einer aufwarten – als sie den jährlichen Stresstest in den USA ohne Probleme überstand. Bei den Analysten überwiegt dennoch die Skepsis, auch wenn einzelne Beobachter ihre Verkaufsempfehlung zurücknahmen. Immerhin ist der Abstand zum jüngsten Allzeittief gewachsen.

Von Jens Heitmann

Auch die Mitarbeiter wissen, dass die Tui effizienter werden muss. Der Konzern ist jedoch nicht arm. Er kann sich faire Konditionen beim Stellenabbau leisten, meint unser Kommentator.

27.06.2019

Ein Politiker wird von einem Neonazi ermordet – und nicht jeder hält es für selbstverständlich, dies für widerlich zu halten. Unser Kommentator meint, Deutschland muss sich darauf besinnen, dass die Grenze zum Rechtsextremismus nie wieder überschritten werden darf.

30.06.2019
Meinung Kommentar zu den Abgasmessungen - Das Gericht schafft klare Regeln

Der EuGH legt die Grenzwerte zu Luftschadstoffen streng aus. Davon profitieren Stadtbewohner. Gut ist an dem Urteil, dass es vor allem jene Länder trifft, die es bisher nicht so genau nehmen mit der Luftqualität, meint unser Kommentator.

26.06.2019