Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meinung Auch der Erfolg ist eine Gefahr
Nachrichten Meinung Auch der Erfolg ist eine Gefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:47 18.01.2019
Die Serie „House of Cards“ mit Robin Wright war für Netflix ein großer Erfolg. Quelle: AP
Hannover

Als ZDF-Intendant Thomas Bellut kürzlich einen höheren Rundfunkbeitrag forderte, weil sonst die Qualität der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten leiden würde, war ihm der Hohn der Gebührenzahler sicher. ARD und ZDF, so der Tenor, sollten lieber lernen, effizienter zu arbeiten – im Zweifel auch von Konkurrenten wie Netflix, die hochwertiges Programm für wenig Geld lieferten. Nun will der Streamingdienst selbst seine Abopreise deutlich anheben, doch das Echo ist verhalten: Der schnöde Dreh an der Preisschaube scheint hier noch als innovatives Experiment durchzugehen.

Diese unterschiedliche Wahrnehmung der Konsumenten ist ein weiterer Beleg dafür, wie sehr Netflix die TV-Branche verändert hat. Weltweit unterhält Netflix inzwischen 140 Millionen Kunden. Das sind mehr als doppelt so viele wie vor fünf Jahren – und steht für knapp ein Fünftel der Datenmenge, die weltweit aus dem Internet heruntergeladen wird. Netflix setzt ähnlich aggressiv auf Wachstum wie Amazon und verbrennt dabei Geld mit dem Tempo von Tesla – die Investoren zieht diese Wette bisher ebenso in den Bann wie Filme und Serien die Zuschauer.

Dabei ist es gut möglich, dass Netflix einmal in Geldnot gerät. Langfristig noch gefährlicher hingegen wäre es womöglich, wenn der Konzern seine Versprechen gegenüber seinen Aktionären einlöst: Kritiker wähnen das Unternehmen bereits auf bestem Weg, das Fernsehgeschäft zu monopolisieren. Eine solche Entwicklung müsste unweigerlich die Kartellbehörden auf den Plan rufen und der Expansion Grenzen setzen. Insofern ist es selbst für Netflix ein gutes Zeichen, dass Wettbewerber wie Amazon, HBO oder Disney nicht klein beigeben.

Von Jens Heitmann

Der Umgang mit Ironie ist ein Zeichen für die Spaltung der Gesellschaft: Während der eine Teil Trash-Formate wie das Dschungelcamp als Witz begreift, diskutiert der andere Teil mit heiligem Ernst.

21.01.2019
Niedersachsen Kommentar zu Landesforsten - Borkenkäfer nagt am Brotbaum

Der Klimawandel macht den Förstern zu schaffen. Sie haben erkannt, dass sie ihre Wälder verändern müssen. Doch dafür brauchen sie Zeit – Bäume wachsen aber langsam, meint unser Kommentator.

16.01.2019

Das Brexit-Abkommen ist im britischen Unterhaus gescheitert. Mit ihrem Votum vom Dienstagabend verspielen die Politiker weitaus mehr als nur eine Einigung mit der Europäischen Union, wie Hendrik Brandt meint: Sie verspielen auch die Zukunft ihres Landes.

18.01.2019