Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meinung Die Reihen sind geschlossen
Nachrichten Meinung Die Reihen sind geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 20.03.2019
Stellt Bedingungen für weitere Sparpläne: VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh Quelle: Kevin Nobs/VW-Betriebsrat/dpa
 Hannover

Es war ein klassischer, gewohnt breitbeiniger Auftritt von Bernd Osterloh. Am Mittwoch watschte der Betriebsratschef mal wieder die VW-Manager ab, zählte ihre Fehlentscheidungen auf, diktierte Bedingungen für weitere Gespräche, drohte mit der Macht der IG Metall. Trotz der scharfen Rhetorik muss VW-Chef Herbert Diess sich im Moment aber keine Sorgen machen – Osterloh steht grundsätzlich hinter ihm. Die Reihen bei VW sind geschlossen.

Erkennen lässt sich das zum Beispiel an Osterlohs Haltung zu Diess’ Sparplänen. Er schließt ein neues Stellenabbauprogramm mit Altersteilzeit keineswegs aus. Er stellt zwar Bedingungen, aber er stellt sich nicht quer. Im Kern teilt er die Einschätzung von Diess, dass VW an einigen Stellen noch mehr sparen muss, um mehr in neue Geschäftsfelder und Zukunftsaufgaben investieren zu können.

Interessant ist auch, was Osterloh nicht sagte. Fast die gesamte Autobranche wundert sich über Diess’ ehrgeizige Elektropläne. Auch viele Mitarbeiter dürfte die Frage nervös machen, was eigentlich passiert, wenn die Wolfsburger E-Autos floppen. Doch Osterloh ging darauf nicht ein. Er glaubt genau wie Diess, dass kein Weg an der Elektromobilität vorbeiführt. Und Seite an Seite mit dem Vorstandschef drängt er die Politik zu Fördermaßnahmen wie mehr Ladesäulen.

Osterloh wird also weiterhin hart verhandeln, aber im Moment deutet nichts auf eine Eskalation hin. Für die Zukunft von VW ist diese Strategie wahrscheinlich die richtige. Der Autobauer steckt in einer Phase, in der er sich interne Machtkämpfe nicht leisten kann.

Von Christian Wölbert

Meinung Kommentar zur Konjunktur - Der Wille ist da

Weil der Konjunktur die Puste ausgeht, drängelt die Wirtschaft die Politik zu Gegenmaßnahmen. Doch die Bundesregierung versucht schon viel – nur greifen die Maßnahmen bisher nicht, findet unser Kommentator.

19.03.2019
Meinung Kommentar zu VW - Auf dünnem Eis

Volkswagen setzt alles auf die Elektro-Karte und begründet das mit dem Klimaschutz. Dies ist unternehmerisch riskant – und klingt nicht besonders überzeugend, meint unser Kommentator.

18.03.2019
Meinung Börsenwoche - Poker um das Pfund

Die britische Währung hat sich zuletzt als erstaunlich stabil erwiesen. Viele Investoren spekulieren offenbar darauf, dass ein harter Brexit vermieden wird – bisher scheinen sie richtig zu liegen, meint unser Kommentator.

17.03.2019