Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meinung Auf dem falschen Fuß
Nachrichten Meinung

Kommentar zur Tui: Auf dem falschen Fuß

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 15.05.2019
Tui-Chef Friedrich Joussen hat in großem Stil Aktien des Konzerns gekauft. Quelle: dpa
Hannover

Noch ist Alexej Mordaschow der größte Anteilseigner der Tui – aber auch der Vorstand besteht inzwischen aus Großaktionären: Seit Februar haben Konzernchef Friedrich Joussen und mehrere Kollegen in erheblichem Umfang Dividendenpapiere des eigenen Hauses erworben. Nach zwei Gewinnwarnungen in kurzer Zeit war der Kurs so stark eingebrochen, dass die Manager sogar die alte Börsenregel außer Acht ließen, nie in ein fallendes Messer zu greifen – sie witterten ein Schnäppchen und die Chance, mit dem beherzten Griff in die eigene Brieftasche Zutrauen in ihr Geschäftsmodell zu demonstrieren.

Das kann in diesen Zeiten nicht schaden. Im Unterschied zum größten Konkurrenten Thomas Cook steht die Tui zwar immer noch gut da, die Aussichten der Touristikbranche insgesamt aber haben sich deutlich eingetrübt. Dafür gibt es auch saisonale Gründe wie den heißen Sommer 2018, der den Buchungseifer der Nordeuropäer bremst, oder den unwägbaren Brexit, der die Reiselust der Briten dämpft. Aber beide Umstände erklären die aktuellen Probleme nicht allein. Im Markt zeichnen sich auch strukturelle Veränderungen ab.

Veranstalter wie Tui und Thomas Cook sind mit Pauschalreisen groß geworden – doch inzwischen buchen viele Kunden ihren Urlaub nicht mehr nur aus einer Hand. Die Tui hat reagiert und versteht sich heute als Hotel- und Kreuzfahrtkonzern, der seine Kapazitäten flexibel der Nachfrage anpasst. Noch aber klafft zwischen Theorie und Praxis eine erhebliche Lücke, wie die Entwicklung in Spanien zeigt: Wenn Urlauber sich unerwartet neue Ziele suchen, kann das auch die Tui noch auf dem falschen Fuß erwischen.

Von Jens Heitmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Niedersachsen Kommentar zu Polizeigesetz - Mit heißer Nadel gestrickt

Die große Koalition hat das Polizeigesetz trotz aller Widerstände am Dienstag beschlossen. Doch ist es verfassungsgemäß? Darüber müssen am Ende wohl doch Gerichte entscheiden, meint unser Kommentator.

17.05.2019

Langjährige Prämiensparer müssen die Kündigung ihrer attraktiven Altverträge durch die Sparkassen hinnehmen. Das kostet die Kunden Zinserträge und die Sparkassen Vertrauen, meint unser Kommentator.

14.05.2019
Meinung Kommentar zur Batteriezellenfertigung in Salzgitter - Für VW ist das nur der Anfang

Asiatische Hersteller liegen bei der Produktion von Batteriezellen vorn. Nun investiert VW in Salzgitter eine Milliarde Euro in die Fertigung – das Risiko ist hoch, meint unser Kommentator.

16.05.2019