Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meinung Nur wenige Impulse
Nachrichten Meinung

Nur wenige Impulse

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 29.09.2019
Die Aufholjagd am Freitag hat an der Börse nicht gereicht: Der Deutsche Aktienindex (Dax) ist in der vergangenen Woche um 0,7 Prozent gesunken. Quelle: Arne Dedert/dpa
Frankfurt

Die verkürzte neue Handelswoche lässt nur wenige Impulse für den Dax erwarten. Wegen des Tags der Deutschen Einheit ruht hierzulande am Donnerstag der Aktienhandel. Die chinesischen Börsen bleiben fast die gesamte Woche geschlossen – der Grund sind die Feiern zum 70-jährigen Bestehen der Volksrepublik. Zudem ist nicht mit vielen neuen Geschäftszahlen von Firmen zu rechnen.

Die Aufmerksamkeit der Anleger richte sich vor allem auf die anstehenden Konjunkturdaten, erklärt die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Die jüngsten Wirtschaftsindikatoren aus dem Euro-Raum etwa hätten „mehr Schatten als Licht“ gebracht. Der Deutsche Aktienindex (Dax) gab in der vergangenen Woche um knapp 0,7 Prozent nach.

Am Montag werden neue Einkaufsmanagerindizes aus der chinesischen Industrie veröffentlicht. Am Dienstag folgen entsprechende Daten zur amerikanischen Industrie sowie zum verarbeitenden Gewerbe in Europa. Kursbewegende Unternehmensnachrichten dürften in den nächsten Tagen spärlich bleiben, bis die Quartalsberichtssaison Mitte Oktober richtig Fahrt aufnehme, heißt es bei der LBBW. Doch bereits davor werde sich vermutlich „das eine oder andere Unternehmen zu Wort melden, sofern absehbar ist, dass die zuletzt avisierten Gewinnziele verfehlt werden“. Die Experten erinnerten daran, dass mit dem Vakuumpumpenspezialisten Pfeiffer Vacuum, dem Motorenhersteller Deutz, dem Stahlkonzern Salzgitter und dem Roboterhersteller Kuka schon einige deutsche Firmen aus konjunktursensiblen Branchen ihre Erwartungen nach unten revidiert hatten. Am Dienstag will die Deutsche Post ihre Strategie bis 2025 präsentieren.

Von Gerold Löhle