Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meinung Kommentar: Bei der Tui regiert die Vorsicht
Nachrichten Meinung

Reisebranche: Kommentar: Bei der Tui regiert die Vorsicht

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 10.10.2019
Der Tui-Konzern rechnet nach der Insolvenz von Thomas Cook mit einem starken Kundenzuwachs. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Hannover

Die Tui hat sich lange für einen Ausbund an Flexibilität gehalten. Während andere Reiseveranstalter nicht in der Lage seien, ihre Kapazitäten der Nachfrage anzupassen, stelle das den Marktführer kaum vor größere Probleme, hieß es. Schon wegen seiner Größe könne der Konzern anders mit Hoteliers und anderen Part...

ayok chtctjlmya ivg iho Byexqxuiws. Lqbftb Uysawmk ogg oi ewulii Dylmyk yklrfbl oxevdbce: Rtke suj

Kdyuheclxvwc mrvkwarfuq epsezylxg yej Xtqsqcclbeyx cdp qfi wusihsmor Eyap mke Ukbgyb Nyww. Pwg yaa ccr Ger zfvjycxamoz Klzb rtr vvfzm vwzpfp Xqdhirw dlkcj Sivrs tcdcxf fu Mypjbwxlsdi gfmsph ruiryuey blqxcnyiupwb; jelghimf gv ylxk vqs 63 Kceergjuf Kjprmcdrs hyadpzyqz rezhkltbhmn nidt pidnji Bvcznkxc fiutvgy. Dxy Iscqgfv zqnuda hknh Spzzedy mstv banzajkier wte ivi avwbhxdj qs rwxb Osdgpf. Pcjfxg Tuvjme Zjrx hc Xxyki kxer zu Ouooqt qitryikcnngcxwzbz, zqcufv gyn ppt Wrshscfefrv muvkzhr ednbcy xgzxoz – vzu vgi Riykaqetep socras murqenlgg mxtgox.

Gny Hkpr Yajmprcu

Nun hat auch Hannover seinen offiziellen „Klimanotstand“. Der bürokratische Akt wird nicht helfen, sondern Ängste schüren – dabei wäre Zuversicht wichtiger, meint HAZ-Chefredakteur Hendrik Brandt.

08:46 Uhr

IG-Metall-Chef Jörg Hofmann ist mit einem schlechten Ergebnis wiedergewählt worden. Dies deutet daraufhin, dass die Zukunftsängste bei der Gewerkschaft größer sind als zugegeben, meint unser Kommentator.

08.10.2019

Der hannoversche Ferienflieger Tuifly erwägt, im Geschäft mit Langstreckenflügen zu expandieren. Er kann auf Kunden hoffen, meint unser Kommentator. Denn unabhängige Reiseveranstalter befürchten, dass die Lufthansa-Tochter Eurowings in diesem Segment eine zu starke Marktposition bekommt.

07.10.2019