Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meinung Ebola grassiert, Deutschland schläft
Nachrichten Meinung Ebola grassiert, Deutschland schläft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 18.09.2014
Anzeige

Der amerikanische Präsident Barack Obama rüttelt in diesen Tagen die Staatengemeinschaft auf mit seinem konkreten Solidaritätsprogramm im Kampf gegen Ebola. Endlich eine überzeugende Variante des Weltpolizisten USA! Auch die Frauen und Männer des Vereins Ärzte ohne Grenzen leisten aufopferungsvolle Arbeit im afrikanischen Ebola-Gürtel. Und was tut das politische Deutschland? Es schläft bis fünf nach zwölf.

Seit Jahresanfang wird in Berlin vehement über mehr internationale Verantwortung geredet. Diplomaten rasen hierhin und dorthin, reihenweise fallen Tabus, sogar beim Thema Waffenlieferungen. Doch es ging stets um etwas anderes, um etwas vermeintlich Wichtigeres als ums Überleben in Afrika.

Deutschland hat allzu lange nur von der Tribüne her die Ebola-Apokalypse beobachtet. Bei diesem Thema ist nichts bekannt von einer Telefonkette mit der sonst so vieles dominierenden Bundeskanzlerin im Zentrum. Ursula von der Leyen war beschäftigt mit allerlei militärischen Planspielen, sie redete auch über Afrika. Aber es wurde nichts geplant, um militärische Organisationsstrukturen für humanitäre Hilfe vorzubereiten. Dabei wusste, wer genau hinhörte und hinsah, dass sich die Staatlichkeit in Liberia, in Sierra Leone, in Guinea unaufhaltsam auflöst.

Bis heute gibt es von der deutschen Politik nicht viel mehr als ein paar halbe Angebote zur zukünftigen Planung von Hilfe. Offenbar stimmt der grobe Vorwurf, eine wirkliche Werteorientierung sei in der Berliner Außenpolitik nur dann zu erkennen, wenn es gerade ins eigene Weltbild passt. Wo ist die aufrüttelnde Rede des Bundespräsidenten? Wo ist die TV-Ansprache der Bundeskanzlerin an die Bürger? Wo ist der Appell an die Forschungsfantasie der ruhmreichen deutschen Pharmaindustrie?

Meinung Flüchtlingspolitik - Ein Platz in unserer Welt
Hendrik Brandt 18.09.2014
Jörg Kallmeyer 23.09.2014
Michael Pohl 17.09.2014