Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meinung Ignoriert
Nachrichten Meinung Ignoriert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 05.11.2010
Von Klaus Wallbaum

Oder kommen die „Fundamentalisten“ zum Zuge, die von Parlamenten wenig halten und die Partei als verlängerten Arm revolutionärer Bewegungen ansehen?

Diese Streitfrage ist bis heute ungeklärt, und sie wird es wohl auch noch einige Zeit bleiben. Der große „Programmkonvent“, zu dem Parteigenossen heute aus allen Teilen der Republik nach Hannover strömen, kann allenfalls Aufschluss geben über die Kräfteverhältnisse. Doch das interessiert gegenwärtig nur zweitrangig, denn die Linke leidet seit Monaten unter einem Aufmerksamkeitsdefizit. Der frühere Vorsitzende Oskar Lafon­taine hat das jetzt so beschrieben: „Wir werden ignoriert.“

Die Gründe sind vielfältig: Nach Lafontaines Abgang agiert die neue Doppelspitze von Klaus Ernst und Gesine Lötzsch unbeholfen und glücklos, mit Ausnahme von Gregor Gysi sind strahlende Figuren in der Parteispitze nicht mehr vorhanden. Je stärker die Grünen von der Schwäche der schwarz-grünen Bundesregierung profitieren, desto blasser wirken die Linken. Braucht man sie überhaupt noch als Mehrheitsbeschaffer im rot-grünen Lager? Stehen sie überhaupt für eine gesellschaftliche Alternative? Mit diesen Fragen wird sich die Partei am Sonntag in Hannover quälen. Die Antworten werden vermutlich wieder gegensätzlich sein.

Meinung Dr. Margit Kautenburger zu Gorleben - Besonnen bleiben

Das Wetter spielt nicht mit. Kalt und nass wird es voraussichtlich im Wendland, wenn der Atommüll anrollt. Dennoch wird dort am Wochenende die größte Anti-Castor-Demonstration seit Jahren erwartet.

Margit Kautenburger 05.11.2010
Meinung Klaus Wallbaum über Staatseinnahmen - Zielpunkt 2020

Kaum sind die ersten guten Botschaften zu den Steuereinnahmen in der Welt, da melden sich auch schon die Interessenverbände mit Wünschen. Ein leistungsfähiger öffentlicher Dienst, teilte jetzt der Niedersächsische Beamtenbund mit, könne nur gesichert werden bei der „Marktfähigkeit“ der Beschäftigten.

Klaus Wallbaum 04.11.2010
Meinung Andreas Geldner zu den US-Wahlen - Obamas Absturz

Wie konnte das passieren? Wie konnte aus der Euphorie des historischen Wahltages vom November 2008 das Desaster des Jahres 2010 werden? Nur selten hat ein Hoffnungsträger binnen zwei Jahren einen derartigen Absturz erlebt wie Barack Obama.

03.11.2010