Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meinung Der Fehler liegt im System
Nachrichten Meinung Der Fehler liegt im System
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 16.03.2015
Anzeige

Wenn es um die Höhe des Kindergeldes geht, reagieren viele Politiker mit Reflexen: Sofort protestiert zum Beispiel die Mehrheit der Sozialdemokraten, weil Finanzminister Schäuble in diesem und im nächsten Jahr die staatliche Kinderprämie nur um insgesamt sechs Euro steigen lassen will. Schnell heißt es, dass „die Familien doch nicht das Sparschwein der Nation“ sein dürfen. Dabei hat das Kindergeld als möglicher Anreiz für mehr Geburten längst versagt. Eine kleine Gruppe junger sozialdemokratischer Bundestagsabgeordneter verlangt deshalb jetzt zu Recht das Ende des Streits um ein paar Euro.

Auch knapp 40 Milliarden Euro Kindergeld haben nicht verhindert, dass der Nachwuchs aus schlechtergestellten Familien benachteiligt wird – von der frühkindlichen Erziehung über die Bildungschancen bis zum späteren Beruf. Es ist an der Zeit, die gesamte Familienpolitik inklusive der Kindergeld-Komponente in eine durchdachte Gesamtstrategie einzubinden. Schluss mit der Mär, dass dem Staat alle Kinder gleich lieb und teuer seien. Träfe dies zu, dann dürften Eltern mit hohem Einkommen nicht durch Freibeträge bevorteilt werden.

Dann müsste die vorschulische Erziehung endlich kostenfrei sein. Und dann müsste es mehr Ganztagsschulen, mehr Lehrer und mehr Investitionen in die schulische Bildung geben. Reflexartig hat sich die SPD-Spitze gegen Schäubles Kindergeld-Plan aufgelehnt. Das klingt sozial und gerecht, das signalisiert Widerstand im Interesse der Familien. Tatsächlich wird damit aber nur das falsche System verfestigt.

Alleinerziehende, sozial Benachteiligte und Kinder in strukturschwachen Regionen zahlen die Zeche für eine teure und ineffektive Kindergeld-Politik. Nur über einen ganzheitlichen Familienlastenausgleich kann das Grundübel beseitigt werden: die Benachteiligung bestimmter Gruppen von Geburt an.

Meinung Analyse zur Olympia-Bewerbung - Der Norden dreht die Stimmung
16.03.2015
Matthias Koch 15.03.2015
Meinung Kommentar zum Cebit-Start - Am Tor zur neu
vernetzten Welt
Stefan Winter 15.03.2015