Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meinung Kampf zweier
 Gruppen in der AfD
Nachrichten Meinung Kampf zweier
 Gruppen in der AfD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:57 08.01.2015
Von Klaus Wallbaum
Anzeige

Es spricht wenig dafür, dass sich der AfD-Vorsitzende Bernd Lucke mit seiner harten Linie im parteiinternen Satzungsstreit noch durchsetzen kann. Lucke will nach innen das werden, was er nach außen schon ist: ein starker, mächtiger Parteivorsitzender. Die Öffentlichkeit nimmt ihn schon als die dominierende Figur wahr. In Wirklichkeit aber lässt sich die Partei grob in zwei Gruppen unterscheiden, die um die Macht ringen – die Liberalen, die aus der AfD eine bessere FDP machen wollen, und die Nationalisten, die eine konservative Kulturrevolution herbeiwünschen. Die einen stehen für eine Öffnung der Gesellschaft, die anderen schüren Ängste und wollen eine stärkere Abschottung.

Luckes Plan, gestützt auf seine Popularität die Macht in der AfD an sich reißen zu können, mag vor einem Jahr noch realistisch gewesen sein. Schon damals allerdings stieß sein Drang nach mehr Einfluss in der Partei auf Widerstände. Heute haben sich die Nationalisten etabliert, und an ihrer Spitze stehen mit Alexander Gauland, Frauke Petry und Konrad Adam keine politischen Leichtgewichte, sondern konflikterprobte Leute. Sie repräsentieren teilweise Landtagsfraktionen, die für die AfD wichtige Schaltzentralen darstellen können. Lucke kann es sich gar nicht leisten, die Ostdeutschen zu verprellen – er braucht sie längst zur Sicherung seiner eigenen Position. Deshalb wird er seine Macht weiterhin teilen müssen.

Bei der AfD wird damit die Klärung der Richtungsfrage aufgeschoben. Es dürfte weiterhin die einen wie die anderen geben – und damit steht die Partei weiterhin abseits, wenn es um Bündnisfragen etwa in den Landtagen geht. Solange der rechte Flügel seine Stärke nicht verloren hat, wird die CDU eine Annäherung an die AfD meiden. Lucke weiß das; aber es fehlt ihm die Kraft, diesen Zustand zu ändern.

Matthias Koch 08.01.2015
Meinung Kommentar zu „Licht aus“-Aktion - Pegida tappt im Dunkeln
02.01.2015
Meinung Über Alter und Arbeit - Rente jenseits des Stichtags
02.01.2015