Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meinung Kritische Masse
Nachrichten Meinung Kritische Masse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 03.09.2013
Anzeige

Bei Youtube zählt das Interview immer noch zu den Klassikern. Als Steve Ballmer 2007 zu den Marktchancen des  iPhones gefragt wird, lacht er nur: Ein Handy für 500 Dollar? Das sei ja wohl das teuerste Telefon der Welt. Und auch noch ohne Tastatur? Für Business-Kunden einfach ungeeignet, lästert der Microsoft-Chef. Bei Nokia hat man die Smartphones einst ebenso unterschätzt. Nun sind beide weg: Ballmer bei Microsoft – und die Handys bei den Finnen.

Das Beispiel Nokia zeigt, wie schnell auch ein Marktführer den Anschluss verlieren kann. Der Fall Microsoft offenbart, wie lange es zuweilen dauert, die bekannten Pfade für ein neues Geschäftsmodell zu verlassen. Apple hat beiden vorgemacht, wie lukrativ es ist, wenn ein Unternehmen Hardware, Software und Dienstleistungen aus einer Hand anbietet – die Gewinnmargen aus Cupertino machen die gesamte Branche neidisch.

Der Nachfolger von Ballmer wird nun beweisen müssen, dass zwei Nachzügler gemeinsam genug Kraft und Ideen haben, um zu Apple, Samsung und Google aufzuschließen, die den Markt für Tablets und Smartphones beherrschen. Ein Betriebssystem für das Windows Phone ist zwar vorhanden, Experten haben es auch gelobt – Käufer hingegen findet es kaum. Die kritische Masse soll nun die Übernahme von Nokia liefern. Ein echter Aufbruch sieht anders aus.

Meinung FDP, Grüne, Linke - Kleiner und klarer
03.09.2013
Margit Kautenburger 02.09.2013
Meinung Millionentransfer im Fußball - Die Methode Real-Kauf
Heiko Rehberg 02.09.2013