Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichtenticker Potsdamer Hells Angels aufgelöst
Nachrichten Panorama Nachrichtenticker Potsdamer Hells Angels aufgelöst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 16.06.2012
Geschlossene Fensterläden am Vereinsheim der Hells Angels in Potsdam: Die Potsdamer Ortsgruppe der Hells Angels hat sich aufgelöst. Quelle: Nestor Bachmann/ Archiv
Potsdam

" Gründe werden nicht genannt.

Ein Rocker bestätigte der "Bild"-Zeitung die Auflösung des Clubs und örtlicher Unterstützer-Gruppen. Was aus dem Clubhaus in der Potsdamer Charlottenstraße werde, sei noch unklar. Der Polizei ist der Vorgang bekannt. "Wir haben aber derzeit keine weiteren Erkenntnisse", sagte eine Sprecherin am Samstag.

Die Rocker-Szene in Berlin und Brandenburg steht seit Tagen unter besonders intensiver Beobachtung. Es hat mehrere Razzien gegeben. Auch das Potsdamer Vereinshaus der "Höllenengel" war zweimal durchsucht worden. Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Auslöser war ein Verbot der Hells Angels in Berlin: Der Senat hatte die einflussreichste Hauptstadt-Gruppe verboten. Mehrere Mitglieder der Berliner Hells Angels und der verfeindeten Bandidos waren zuvor zu den Brandenburger Rockern übergelaufen. Seitdem rumort es kräftig in der Szene; die Polizei befürchtet Racheakte. Am vergangenen Sonntag war der Chef der Berliner Hells Angels Nomads niedergeschossen worden. Ihm geht es nach Tagen im Koma inzwischen besser. Wer hinter dem Attentat steckt, ist bislang unklar.

dpa

In einem Rechtsstreit zwischen der Umweltstiftung WWF und dem kritischen Buchautor Wilfried Huismann hat das Landgericht Köln eine gütliche Einigung empfohlen.

15.06.2012

Das Rätsel um den "Waldjungen" aus Berlin ist gelöst. Ray, der im September in der Hauptstadt auftauchte, heißt in Wirklichkeit Robin, ist 20 Jahre alt und kommt aus der niederländischen Stadt Hengelo.

15.06.2012

Erschütterndes Ende eines Trennungsstreits: Ein Vater aus Niedersachsen soll seine vier Kinder im Schlaf getötet haben. Der 36-Jährige aus Ilsede stehe unter dringendem Verdacht, das 12-jährige Mädchen und die Jungen im Alter von 5, 7 und 9 Jahren in der Nacht zum Freitag ermordet zu haben.

15.06.2012