Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Eurovision - Lena in Düsseldorf Düsseldorf in Lena-Laune
Nachrichten Panorama Themen Eurovision - Lena in Düsseldorf Düsseldorf in Lena-Laune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 08.05.2011
Lena will beim Eurovision Song Contest in Düsseldorf ihren Titel verteidigen.
Lena will beim Eurovision Song Contest in Düsseldorf ihren Titel verteidigen. Quelle: dpa
Anzeige

Spotlight an für Lena! Die 19-Jährige zupft sich noch die Haare zurecht, als der gleißende Lichtkegel auf sie fällt. Dann geht es los: „Taken By A Stranger“, säuselt sie beim ersten Soundcheck ins Mikrofon.

Lena ist zurück auf der Grand-Prix-Bühne. Eine Woche vor dem Finale des Eurovision Song Contests (ESC) hat für sie am Wochenende der Probenmarathon in der Düsseldorfer Arena begonnen.

Passend zu ihrem eher düsteren Mystik-Song erscheint Lena am Samstag im schwarzen Einteiler, ihre Augen sind dunkel geschminkt. Für Farbe sorgen der blau-grüne Gürtel und die gefährlich hohen Schuhe in Blau. Die Scheinwerfer am Boden der kreisrunden Bühne formen über Lena einen gigantischen Lichtdom.

Ansonsten ist die Halle, in der am nächsten Samstag 36.000 Zuschauer das ESC-Finale verfolgen werden, komplett dunkel. Bis zum letzten Zuschauerrang donnern die dumpfen Bässe der Elektropop-Nummer.

Ein herber Kontrast zu dem, was hier noch vor ein paar Minuten zu sehen war: Die britische Band Blue brannte bei ihren Proben ein Choreographie-Feuerwerk ab - und das im eigentlichen Wortsinn. Über der Bühne gingen krachend Böller los, und auch hinter den vier Bandmitgliedern schossen zischend Funken in die Höhe.

Trotzdem zählt Lena - anders als die Briten - zu den Favoriten auf die vorderen Plätze beim Song Contest. Oder vielleicht gerade wegen ihrer eher leisen Bühnenshow?

Lena jedenfalls gibt sich zufrieden. An Make-up und Outfit werde sie noch feilen, ansonsten seien die Proben gut gelaufen, sagt sie danach - und ist wieder ganz die alte freche Göre. In der Pressekonferenz nach der Probe verteilt sie erst mal Apfelkuchen. „Ich habe heute noch nicht so viel gegessen“, erklärt sie und mischt sich mit einem Kuchenblech unter Fans und Journalisten.

Zurück auf dem Podium sagt sie: „Ich muss Euch eine wirklich lustige Geschichte erzählen.“ Beim Umziehen nach der Probe habe sie ihre Kleidung und Schuhe versehentlich mit Apfelsaft durchtränkt. „Meine Schuhe sind so nass, dass ich jetzt barfuß hier sitze.“

Lena hat dann aber doch noch trockene Klamotten gefunden. Zum Rathausempfang der Stadt Düsseldorf erschien sie ganz in Weiß. Gemeinsam mit den Delegationen der übrigen 42 teilnehmenden Nationen feierte sie am Samstagabend den Auftakt in die Düsseldorfer Song-Contest-Woche.

Für neun Länder wird die Party allerdings schon an diesem Dienstag vorbei sein. Denn im ersten Halbfinale werden sich nur zehn Länder für die Endausscheidung am 14. Mai qualifizieren können. Das zweite Halbfinale geht am Donnerstag über die Bühne. Doch Lena kann da ganz entspannt sein: Die „Big Five“-Nationen Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien sind für das Finale bereits gesetzt.

dpa

Mehr zum Thema

Noch eine Woche bis zum großen Auftritt beim Eurovision Song Contest: In einem schwarzen Einteiler mit blauen Gürtel stand Lena Meyer-Landrut am Sonnabend für eine 40-minütige Probe auf der Bühne in Düsseldorf. Bei der anschließenden Pressekonferenz machte die Hannoveranerin klar, dass sie auch im Falle eines erneuten Erfolgs nicht mehr antreten wird.

07.05.2011

Elf Tage sind es noch bis zum dritten Eurovision Song Contest in Deutschland nach 1957 und 1983. Elf Tage bleiben dem NDR, der ARD, PRO7, der Stadt Düsseldorf und der European Broadcasting Union, um das Grand-Prix-Feuer zu entfachen.

Imre Grimm 02.05.2011

Lena ist Googles Favoritin auf den Sieg in Düsseldorf. Das Unternehmen wertete wieder die Suchanfragen aus allen 43 ESC-Teilnehmerländern aus, wobei die Abfragen aus dem eigenen Land nicht berücksichtigt wurden. Google hatte bereits die Sieger von 2009 und 2010 korrekt vorhergesagt.

28.04.2011