Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hochzeit bei den Windsors Flitterwochen von William und Kate fallen erst mal aus
Nachrichten Panorama Themen Hochzeit bei den Windsors Flitterwochen von William und Kate fallen erst mal aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 01.05.2011
Ganz entspannt nach einer langen Partynacht verlassen die Herzogin von Cambridge und Prinz William den Buckingham-Palast. Quelle: dpa
Anzeige

Danach stünden mehrere Pilotenschichten auf dem Dienstplan, berichteten britische Medien am Sonntag. Die Flitterwochen beginnen später, wie der Palast kurz und schmerzlos mitteilte.

Zum Ärger zahlreicher britischer Boulevardjournalisten gelang es dem Paar, seinen Aufenthaltsort während des Wochenendes geheim zu halten. Spekuliert wurde, dass William (28) und Kate (29) die Ruhe in der abgeschiedenen schottischen Residenz der Queen in Balmoral genossen. Die Familie von Kate Middleton kehrte unterdessen wieder in ihren Heimatort Bucklebury in der Grafschaft Berkshire zurück. Wie die „Mail on Sunday“ berichtet, soll die Hochzeit die Middletons 250.000 Pfund (rund 280.000 Euro) gekostet haben. Allein Kates Brautkleid wurde auf 40.000 Pfund taxiert.

Anzeige

Am Morgen nach der Feier hatte das Paar den Buckingham-Palast per Hubschrauber verlassen. Der Palast richtete aus, Beginn und Ziel der Hochzeitsreise würden nicht im Voraus bekannt gegeben. „Das Paar bat darum, die Privatsphäre während des Wochenendes und während der Flitterwochen zu respektieren“, hieß es in der Mitteilung. Prinz William hat ein angespanntes Verhältnis zu den Medien, die er für den Tod seiner Mutter Diana verantwortlich macht.

Auch für Williams Vater Prinz Charles kehrte nach der Hochzeit wieder der ­Alltag ein. Der britische Thronfolger besuchte am Sonnabend eine Theatervorstellung von „Macbeth“ bei der Royal Shakespeare Company in Stratford-upon-Avon. Charles wurde vor dem Theater mit lautem Jubel empfangen und mit Fragen über die Hochzeit überschüttet. Beim Empfang nach der Hochzeit hatte Charles warme Worte für seine Schwiegertochter gefunden. Er bezeichnete Kate als die Tochter, die er niemals hatte. „Wir sind glücklich, sie zu haben“, wurde der 62-Jährige zitiert.

Die bislang letzten Bilder zeigten William und Kate, wie sie am Morgen nach der Hochzeitsnacht erstaunlich ausgeruht durch das sonnendurchflutete Anwesen des Buckingham-Palasts schlenderten. Kate trug ein kurzes mittelblaues Kleid mit einer dunklen Jacke. Leger auch William im offenen Blazer über dem hellen Hemd ohne Krawatte. Die abendliche Hochzeitsparty mit 300 Gästen hatte bis in die frühen Sonnabendmorgenstunden gedauert. Die Party fand vor allem im großen Ballsaal des Buckingham-Palasts statt. Durch die Fenster war das Dröhnen der Bässe zu hören, Sängerin Ellie Goulding (24) sang live – unter anderem ihre Variante des Elton-John-Titels „Your Song“. Als Rausschmeißer soll der DJ „Sex on Fire“ von den Kings of Leon aufgelegt haben.

Auf der Speisekarte standen unter anderem Krabben und Lamm. Williams Bruder Prinz Harry (26) hatte außerdem darauf bestanden, dass später herzhafte Sandwiches mit Schinken und Wurst serviert wurden. Kate hatte ihr Hochzeitskleid für die Party gegen ein schulterfreies, weißes Abendkleid aus Satin getauscht, das wie ihr Brautkleid die Designerin Sarah Burton entworfen hatte. William trug statt Uniform einen Smoking. Wie erwartet, hielt Williams Bruder Harry gegen 23 Uhr eine unterhaltsame Rede, in der er unter anderem erklärte, William sei der perfekte Bruder: „Was für ein Kerl.“ William wiederum sagte, Kate sei seine Stütze, und witzelte, er sei beruhigt, dass sein Vater Charles noch in seine Uniform passe. Die Hochzeitsfotografin Millie Pilkington berichtete, die Reden bei der Feier seien „absolut übergeschnappt“ und lustig gewesen, die Atmosphäre „fast noch magischer“ als der Rest des Hochzeitstages.

Unter welchem öffentlichen Druck das Paar künftig stehen wird, macht deutlich, dass auf ihr erstes Kind schon Wetten laufen. Die meisten Briten sind der Meinung, dass ein möglicher künftiger Thronfolger schon im Jahr 2012 geboren wird. Wer auf das Geburtsjahr 2013 setzt, kann schon etwas mehr Geld verdienen. In einem Interview im November hatte William gesagt, er und Kate wollten „auf jeden Fall eine Familie gründen“. Sie wollten aber „eins nach dem anderen“ angehen, versicherte er. Ähnlich hatte sich Kate geäußert, über die jedoch gemunkelt wird, sie habe es mit dem Nachwuchs nicht besonders eilig.

Thomas Pfaffe

Mehr zum Thema

Ob tatsächlich Milliarden Menschen die Hochzeit gesehen haben, kann nicht global ermittelt werden. In Deutschland haben sich die Sender über schöne Quoten gefreut. Von den Moderatoren bekommt ein Veteran gute Noten.

01.05.2011

Nach der Trauung kam die Party. Bis drei Uhr morgens wurde getanzt, bevor Prinz William und Kate die Hochzeitsnacht im Palast verbrachten. Nun rätselt das Königreich, wohin es in den Flitterwochen geht.

30.04.2011

William und Kate feierten Traumhochzeit - in ihrem Schatten avancierten die jüngeren Geschwister zum Schwarm der Massen. Junggesellinnen blasen zur Jagd auf Harry, und Pippa macht schlichtweg Eindruck.

05.05.2011