Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lena - Unser Grand-Prix-Star Der Trammplatz wird zum Lena-Land
Nachrichten Panorama Themen Lena - Unser Grand-Prix-Star Der Trammplatz wird zum Lena-Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 19.05.2010
Anzeige

Das Abitur ist geschrieben, das Album steht in den Kaufhausregalen, jetzt beginnt Lena Meyer-Landruts größte Aufgabe: Am Freitag fährt die hannoversche Sängerin nach Oslo und beginnt mit den Proben und Vorbereitungen für ihre Teilnahme am diesjährigen Eurovision Song Contest am 29. Mai in der Telenor-Arena.

Und während Lena trotz Aschewolke hoffentlich unbeschadet in der norwegischen Hauptstadt ankommt, bereiten die Stadt Hannover, der NDR und die Veranstaltungsagentur Hannover Concert die passende Party zur Live-Übertragung des Wettbewerbs vor. Titel der Fete auf dem Trammplatz: „Wir für Lena!“.

Zur Eurovision-Song-Contest-Party hat sich auch ein alter Bekannter von Lena angesagt. Cyril Krueger, der zusammen mit Lena an der TV-Castingshow „Unser Star für Oslo“ teilnahm, wird mit seiner Band The Jetlags ab 18 Uhr direkt vor dem Neuen Rathaus rocken. „Ich bin sicher, dass Lena unter die ersten Drei kommen wird. Und wir werden für eine Riesenportion Party am Rathaus sorgen – allein für Lena!“, sagt Krueger.

Unterstützt wird der Hannoveraner dabei von dem ehemaligen Eurovision Song Contest-Teilnehmer Max Mutzke. Der 28-Jährige sang schon 2004 beim Wettbewerb den Song „Can’t wait until tonight“ und wurde damit Achter – angesichts der desaströsen deutschen Leistungen in den vergangenen Jahren immerhin ein Achtungserfolg.

Nach den Konzerten beginnt um 20.15 Uhr die Übertragung des „Countdown für Oslo“ auf zwei 18 Quadratmeter großen Leinwänden. Ab 21 Uhr läuft der Eurovision Song Contest live und die Fans können Lena die Daumen drücken. Vor und nach der Sendung schaltet der NDR von der Show in Oslo nach Hannover. Die hannoverschen Fans sind dann auch live in der ARD zu sehen. „Ich freue mich sehr, dass wie gemeinsam mit dem NDR das kostenlose Public Viewing auf die Beine stellen können“, sagt Oberbürgermeister Stephan Weil, der hofft, dass viele Hannoveraner der Einladung auf den Trammplatz folgen werden. Und NDR-Intendant Lutz Marmor ergänzt: „Das wird eine tolle Open-Air-Party!“.

Auf der Lena-Fete unter freiem Himmel wird sicher auch das eine oder andere Lied ihres Albums „My Cassette Player“ zu hören sein. Mit diesem stürmt die 18-Jährige derzeit die deutschen Albumcharts. Wie das Marktforschungsunternehmen Media Control gestern in Baden-Baden mitteilte, hat es das Album der Hannoveranerin direkt auf Platz eins der Charts geschafft. Allein in der ersten Woche wurden mehr als 200.000 Exemplare an den Handel ausgeliefert. Ein weiterer Erfolg für Lena, die nach dem Gewinn des Eurovision-Song-Contest Vorentscheids gleich drei Songs in den Top 5 der Singlecharts platzieren konnte – in der Geschichte der deutschen Charts ist dies noch keinem Künstler zuvor gelungen. Der Song „Satellite" hat sich mittlerweile mehr als 500.000 Mal verkauft und wurde mit dreifachem Gold-Status ausgezeichnet.

So können Sie zu Lena nach Oslo

Noch bis einschließlich Freitag haben HAZ-Leser die Chance, eine Reise zum Finale des Eurovision Song Contest in Oslo zu gewinnen. Zweimal zwei Gewinner werden dabei vier Tage lang auf Kreuzfahrt mit dem Schiff „Color Fantasy“ der norwegische Reederei Color Line gehen. Die Reise beginnt schon am Freitag, den 27. Mai, in Kiel. Von dort aus geht es in die norwegische Hauptstadt, wo die Gewinner eine Stadtrundfahrt und die begehrten Karten für die Show mit Lena Meyer-Landrut erwartet. Am Tag nach dem Eurovision Song Contest fahren die Leser wieder mit der „Color Fantasy“ zurück nach Kiel. Die Leitung für das Gewinnspiel ist noch bis einschließlich kommenden Freitag, 21. Mai, freigeschaltet. Um daran teilzunehmen, müssen Sie die Telefonnummer (01 37) 8 88 90 90 anrufen. Bitte hinterlassen Sie ihren Namen und eine Nummer, unter der wir Sie erreichen können, falls Sie gewonnen haben. Ein Anruf kostet 50 Cent aus dem Festnetz der Telekom, Preise für Mobilfunk können abweichen.

Jan Sedelies