Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama 250 neue Hinweise zum Mordfall Bögerl
Nachrichten Panorama 250 neue Hinweise zum Mordfall Bögerl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 10.06.2010
Quelle: dpa
Anzeige

Die meisten Hinweise bezogen sich auf den mit Phantombild gesuchten Zeugen sowie auf Handschellen, die in der Nähe der Leiche gefunden worden waren. In der Sendung gab der Leiter der Sonderkommission, Hartmut Schröppel, erstmals Details aus dem Telefongespräch zwischen dem Täter und dem Ehemann des Opfers bekannt.

Demnach sei der Täter ein Mann mittleren Alters. Er habe sich „Schmid“ genannt, ruhig und beherrscht gewirkt und schwäbischen Dialekt gesprochen. Auffällig sei die an Bögerl gerichtete Formulierung gewesen: „Machen sie keine Sperenzle“ (Schwäbisch für Sperenzchen). Die Polizei geht davon aus, dass der Mann aus der Region um Heidenheim stammt. Er dürfte die Gewohnheiten der Familie ausgekundschaftet haben, sagte Schröppel.

Anzeige

afp

Mehr zum Thema

Für ihr Ziel, ein Foto der trauernden Familie Bögerl, brauchten die Pressefotografen vor der Dreifaltigkeitskirche in Heidenheim am Mittwoch die ganz großen Objektive. Der Trauergottesdienst für die ermordete Bankiersehefrau Maria Bögerl sollte ohne Blitzlichtgewitter abgehalten werden, so wünschten es die Hinterbliebenen.

09.06.2010

Im Fall der entführten und getöteten Bankiersfrau aus Heidenheim hat die Polizei am Sonnabend mit einer Hundertschaft den Fundort der Leiche abgesucht. Dabei seien zwar einige Gegenstände gefunden worden, ob diese jedoch einen Zusammenhang mit der Tat hätten sei noch unklar, sagte Polizeisprecher Horst Baur am Sonnabend.

05.06.2010

Nach dem Fund der Leiche der entführten Bankiersfrau Maria Bögerl konzentriert sich die Suche der Polizei nun auf einen Mann aus der Region. Der mutmaßliche Mörder, der telefonisch das Lösegeld am 12. Mai verlangte, soll „mittleren Alters sein und soll ortsüblichen schwäbischen Dialekt gesprochen haben“, teilte die Polizei am Freitagabend mit.

05.06.2010