Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama 41-Jähriger bei Auffahrunfall lebensgefährlich verletzt
Nachrichten Panorama 41-Jähriger bei Auffahrunfall lebensgefährlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 03.12.2009
Anzeige

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 41-jährige VW-Fahrer die BAB 2 in der linken der drei Fahrspuren in Richtung Dortmund befahren. Kurz hinter der Anschlussstelle Lauenau war diese Fahrbahn durch ein Baustellenfahrzeug mit einem Blinkpfeil zum Fahrspurwechsel gesperrt. Auf die Sperrung wurde bereits mehrere hundert Meter vor dem Fahrzeug durch Geschwindigkeitsreduzierungen und Hinweise auf eine Baustelle gewarnt. Aus bisher unbekannten Gründen fuhr der T-Fünf-Fahrer mit seinem Wagen offensichtlich fast ungebremst auf den Anhänger mit der Blinktafel auf.

Der Transporter schleuderte auf den mittleren Fahrsteifen und stieß hier mit einem VW Golf zusammen. Dieser wiederum drehte sich durch die Kollision über den rechten Fahrstreifen hinaus und kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Der 25-jährige Golf-Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der 41 Jahre alte Unfallverursacher zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu und kam mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Das Baustellenfahrzeug - ein MAN-Kastenwagen mit Anhänger - wurde bei dem Unfall völlig zerstört. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf zirka 43.000 Euro. Die BAB 2 blieb für viereinhalb Stunden in Richtung Dortmund voll gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von 18 Kilometern.

mk