Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Aldi verzichtet ab April auf Plastikfolien bei Salatgurken
Nachrichten Panorama Aldi verzichtet ab April auf Plastikfolien bei Salatgurken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 27.03.2019
In Folie verpackte Salatgurken. Quelle: picture alliance / imageBROKER
Essen

Der Discounter Aldi will in Zukunft auf Plastikfolien bei Salatgurken verzichten. Das sei das Ergebnis von Gesprächen von Politik und Handel zur Vermeidung überflüssiger Verpackungen, heißt es in einer Mitteilung. Ab April würden deutschlandweit in allen Aldi-Filialen ausschließlich unverpackte Salatgurken angeboten.

Aldi habe bereits in den vergangenen Jahren das Angebot an unverpacktem Obst und Gemüse kontinuierlich erweitert und dadurch die Verpackungsmenge deutlich reduziert, heißt es weiter. „Nun verzichten wir künftig auch auf die symbolträchtige Folie bei unseren Salatgurken. Durch diesen Verzicht werden wir rund 120 Tonnen Kunststoff einsparen“, erklärt Kristina Bell, Group Buying Director bei Aldi Süd.

Aldi will Alternativen zu Einwegbeuteln für Obst und Gemüse testen

Salatgurken seien bislang speziell in den Wintermonaten in Folie gehüllt, um die Frische während des langen Transportweges aus Spanien zu gewährleisten. Tests hätten ergeben, dass der Verzicht auf Folien keine Auswirkungen auf die Qualität haben würde.

Als weitere Maßnahme zur Reduzierung von Kunststoffmüll teste Aldi in ausgewählten Filialen auch Mehrwegtaschen für Obst und Gemüse, heißt es in der Mitteilung weiter. Die waschbaren Beutel könnten von Kunden entweder gekauft oder nach dem Bezahlen in der Filiale zurückgelassen werden.

Von RND