Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Anklage gegen mutmaßlichen Peiniger von Kassandra fertig
Nachrichten Panorama Anklage gegen mutmaßlichen Peiniger von Kassandra fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 06.01.2010
Der Verdächtige soll Kassandra lebensgefährlich verletzt und in diesen Abwasserkanal gesperrt haben.
Der Verdächtige soll Kassandra lebensgefährlich verletzt und in diesen Abwasserkanal gesperrt haben. Quelle: ap
Anzeige

Er reagierte damit auf entsprechende Medienberichte.

Der inzwischen 15 Jahre alte Verdächtige war Anfang Oktober vergangenen Jahres festgenommen worden, weil er Kassandra lebensgefährlich verletzt in einen Abwasserkanal gesperrt haben soll. Die vermisste Schülerin war Mitte September erst nach einer groß angelegten Suchaktion mit Hilfe eines Spürhundes in dem verschlossenen Schacht entdeckt worden. Der Fall hatte bundesweit Entsetzen hervorgerufen.

Der als verhaltensauffällig geltende Jugendliche äußerte sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft bisher nicht zu den Vorwürfen. „Er macht weiterhin von seinem Schweigerecht Gebrauch“, sagte der Sprecher. Aus Sicht der Anklage habe sich an der Beweislage aber nichts geändert.

afp

Mehr zum Thema

Wie kommt ein 14-jähriger Junge dazu, ein fünf Jahre jüngeres Mädchen halb tot zu schlagen und in einen Gully zu werfen? Die Frage ist immer noch ungeklärt. Der Förderschüler, der vor gut drei Wochen in der nordrheinwestfälischen Kleinstadt Velbert-Neviges Kassandra misshandelt haben soll, schweigt beharrlich.

Heinrich Thies 06.10.2009

Im Fall der vor vier Wochen schwer misshandelten neunjährigen Kassandra im nordrhein-westfälischen Velbert soll eine in der Nähe des Tatorts aufgefundene Plastiktüte den 14-jährigen Tatverdächtigen entlasten.

14.10.2009

Im Fall der schwer misshandelten Kassandra aus Velbert-Neviges verfolgt die Polizei eine erste heiße Spur.

30.09.2009