Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Asien gedenkt der Tsunami-Opfer vor fünf Jahren
Nachrichten Panorama Asien gedenkt der Tsunami-Opfer vor fünf Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 26.12.2009
Buddhistische Mönche gedenken der Tsunami-Opfer. Quelle: afp
Anzeige

Fünf Jahre nach der Tsunami-Katastrophe haben Menschen rund um den Indischen Ozean am Sonnabend der zehntausenden Opfer gedacht. In der indonesischen Provinz Aceh, wo allein 170.000 Menschen der Flutkatastrophe vom 26. Dezember 2004 zum Opfer fielen, wurden Gebete in zahlreichen Moscheen und vor Massengräbern abgehalten. Auf Sri Lanka stellten Fernsehen und Radio am Morgen pünktlich zum Zeitpunkt des Tsunamis (04.55 Uhr MEZ) für zwei Minuten ihr Programm ein, landesweit wurden Schweigeminuten eingelegt. Hier kamen 31.000 Menschen ums Leben, rund eine Million wurde obdachlos. Trauerzeremonien wurden auch in Thailand und Indien abgehalten, wo rund 20.000 Menschen starben, darunter viele Touristen. Mit einem zentralen Gedenkgottesdienst in Düsseldorf wird am Morgen der mehr als 500 deutschen Opfer gedacht.

Ein schweres Seebeben hatte am zweiten Weihnachtstag 2004 die verheerende Flutwelle ausgelöst. Weite Küstenstreifen in Indonesien, Indien, Sri Lanka und Thailand wurden verwüstet, mehr als 220.000 Menschen kamen ums Leben.

Anzeige

afp

Mehr zum Thema

Wenn an diesem Dienstag im neuen Rechenzentrum des meteorologischen und geophysikalischen Instituts in Jakarta der Alarm losgeht, ist das nur ein Test.

26.11.2008

Meterhohe Flutwellen haben im Pazifischen Ozean zahlreiche Inseln verwüstet. Durch den Tsunami kamen auf Samoa, Amerikanisch-Samoa und Tonga dutzende Menschen ums Leben. Die Wellen spülten ganze Dörfer davon, tausende Menschen verloren ihr Haus.

30.09.2009
Meinung Klaus Wallbaum zur Finanzsituation des Landes Niedersachsen - Tsunami-Opfer

Kurz bevor ein Tsunami hereinbricht, sieht man in der Ferne nur eine riesige dunkle Wand, die sich aus dem Meer erhebt. Seit der jüngsten Steuerschätzung bietet sich dieses beunruhigende Bild in der deutschen Finanzpolitik.

Klaus Wallbaum 15.05.2009