Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Nur 1000 Euro für jedes Strahlenopfer
Nachrichten Panorama Nur 1000 Euro für jedes Strahlenopfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:19 20.02.2016
Der Atomreaktor Tihange in Belgien an der deutschen Grenze haftet im Falle eines Unfalls nur mit 1,2 Milliarden Euro Quelle: dpa
Anzeige
Düsseldorf

Dem Bericht zufolge leben im Umkreis von 100 Kilometern um den Reaktor alleine auf deutscher Seite rund 1,2 Millionen Menschen. Würde jeder von ihnen im Falle eines atomaren Unfalls 1000 Euro Schaden geltend machen, wäre das Geld bereits aufgebraucht.

Die Schäden einer Atomkatastrophe in Mitteleuropa könnten nach Berechnungen des französischen Instituts IRSN im dreistelligen Milliardenbereich liegen. Der belgische Atomreaktor Tihange wurde Ende der 1960er Jahre gebaut. Er liegt rund 65 Kilometer westlich von Aachen und wurde vor einigen Wochen wieder in Betrieb genommen, obwohl Tausende Haarrisse im Reaktorbehälter festgestellt wurden. In Aachen wurden bereits Jodtabletten für Kindergärten bestellt.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema

Nach einer automatischen Abschaltung liegt Belgiens ältester Atomreaktor Doel 1 wieder still. Die exakte Ursache sei zunächst nicht bekannt, berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga am Sonnabend. Der Stopp sei sicher und regelkonform verlaufen und habe Umgebung, Mitarbeiter und Einrichtungen des Kraftwerkes nicht gefährdet.

03.01.2016

Die Pannenserie an belgischen Atomkraftwerken reißt nicht ab: Jetzt muss erneut ein Reaktor vom Netz genommen werden - nur vier Tage nach seiner Wiederinbetriebnahme. Politiker und Umweltschützer sehen den Zustand der Anlagen mit Sorge - und fordern, dass die Grenznahen Reaktoren abgeschaltet werden.

25.12.2015
Deutschland / Welt Deutsche Länder für Abschaltung - Wieder AKW-Zwischenfall in Belgien

Erneut gibt es eine Panne im belgischen Atomkraftwerk Tihange. Für die Regierungen benachbarter deutscher Länder beweist der Branddass die Anlage vom Netz muss. Kanzlerin Merkel soll sich dafür einsetzen.

19.12.2015
20.02.2016
19.02.2016
Anzeige