Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama BP stimmt Fonds für Opfer der Ölpest zu
Nachrichten Panorama BP stimmt Fonds für Opfer der Ölpest zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 16.06.2010
Quelle: dpa
Anzeige

Als unabhängiger Verwalter des Fonds soll demnach der Washingtoner Staranwalt Kenneth Feinberg eingesetzt werden. Er hatte bereits den staatlichen Entschädigungsfonds geleitet, über den die US-Regierung Geld an die Hinterbliebenen der Terroropfer vom 11. September 2001 auszahlte.

In einer Fernsehansprache am Dienstagabend hatte Obama einen Treuhandfonds mit BP-Geldern gefordert, der unabhängig vom Konzern verwaltet werden soll. Wie die „New York Times“ am Mittwoch in ihrer Internetausgabe berichtete, soll BP den vollen Betrag über mehrere Jahre gestreckt einzahlen. Damit solle verhindert werden, dass der Konzern in eine finanzielle Schieflage gerate.

Anzeige

afp

Mehr zum Thema

Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko hat den britischen Energiekonzern BP nach eigenen Angaben bislang rund 1,6 Milliarden Dollar (1,3 Milliarden Euro) gekostet. Unterdessen gehen die größten Energiekonzerne erstmals auf Distanz zu BP.

14.06.2010

Die Umweltkatastrophe im Golf von Mexiko ist offensichtlich noch schlimmer als angenommen: US-Experten schätzen, dass erheblich mehr Öl ins Meer strömt als bislang angenommen.

11.06.2010

Die US-Regierung setzt BP im Kampf gegen die Ölpest ein Ultimatum. Der britische Konzern soll innerhalb von 72 Stunden neue Vorschläge machen, wie er das in den Golf von Mexiko strömende Öl komplett aufhalten kann. Das sagte der von US-Präsident Barack Obama ernannte Einsatzleiter, Thad Allen, am Mittwoch.

09.06.2010