Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Bangen in Flutgebieten - Entspannung erst am Sonntag
Nachrichten Panorama Bangen in Flutgebieten - Entspannung erst am Sonntag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 02.10.2010
Mit einer Entspannung der Hochwasserlage in Brandenburg und Sachsen-Anhalt wird erst am Sonntag gerechnet.
Mit einer Entspannung der Hochwasserlage in Brandenburg und Sachsen-Anhalt wird erst am Sonntag gerechnet. Quelle: dpa
Anzeige

In den Hochwassergebieten entlang der Pulsnitz und der Schwarzen Elster in Brandenburg und Sachsen-Anhalt gilt weiter Katastrophenalarm. Mit einer Entspannung der Lage sei nicht vor Sonntagabend zu rechnen, sagte ein Sprecher am Sonnabendmorgen.

In der Nacht seien im Bereich Premsendorf neue Sickerstellen entdeckt worden, sagte der Sprecher des Landkreises Wittenberg, Ronald Gauert, am Sonnabend. Eine zusätzliche Technische Einsatzleitung in der Gemeinde soll die etwa 100 Helfer koordinieren. Sie sollen mit Sandsäcken die aufgeweichten Deiche stabilisieren.

Bereits am Abend hatte der Krisenstab 300.000 neue Sandsäcke angefordert. Damit soll unter anderem der gebrochene Deich bei Meuselko endgültig abgedichtet werden, sagte Gauert. Der Pegel an der Schwarzen Elster stand am Sonnabendmorgen bei 3,21 Metern. Der Scheitel des Hochwassers werde in der Nacht zum Sonntag erwartet. Bereits am Donnerstag war im Landkreis Wittenberg Katastrophenalarm ausgerufen worden.

Der Artikel wurde aktualisiert.

dpa