Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Bergungsarbeiten in Peine abgeschlossen - Instandsetzung beginnt
Nachrichten Panorama Bergungsarbeiten in Peine abgeschlossen - Instandsetzung beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 20.06.2010
Die Bergung ist abgeschlossen, die Instandsetzung der Oberleitungen und Gleise hat am Sonntag begonnen. Quelle: dpa
Anzeige

Ein Sprecher sagte am Sonntag: „Wir gehen davon aus, dass wir bis Dienstagabend die Strecke wieder freibekommen.“

Bei dem Unglück in der Nacht zum Donnerstag wurde der Lokführer des Personenzuges schwer und weitere 15 Menschen leicht verletzt. Bis die Strecke wieder freigegeben ist, müssen Reisende mit Umleitungen und erheblichen Behinderungen rechnen.

Anzeige

Auch die Ermittlungen am Unfallort wurden abgeschlossen, teilte die Bundespolizei mit. Zusammen mit Gutachtern würden die Spuren in Peine nun ausgewertet.

Die Unfallermittlungen konzentrieren sich auf den Güterzug der privaten Mittelweserbahn. Es soll schon vor dem Unglück Hinweise auf mögliche technische Mängel gegeben haben. Bei der Durchfahrt durch den Bahnhof Peine bemerkten Bahnmitarbeiter Probleme. Noch während der Zug bremste löste sich ein Teil der 50 Waggons und sieben sprangen aus den Gleisen. Der aus der Gegenrichtung kommende Regionalexpress krachte in das Hindernis. Bei der Kollision entstand ein Millionenschaden.

dpa

Mehr zum Thema

Nach der Karambolage eines Personen- und eines Güterzuges bei Peine sind am Sonnabend die Bergungsarbeiten auf der gesperrten Strecke fortgesetzt worden. Am Abend begann die Bahn damit, den Triebwagen des Regionalexpresses vom Unfallort zu räumen. Indes wurden die Ermittlungen am Unfallort abgeschlossen.

19.06.2010

Zwei Tage nach dem schweren Zugunglück in Peine mit 16 Verletzten sind an der Unfallstelle erste Trümmer geborgen worden. Für den Verkehr wird die Strecke Hannover-Braunschweig aber wohl erst am Dienstag freigegeben werden.

18.06.2010
Panorama Aus der Online-Ausgabe der Peiner Allgemeinen - Peine: 16 Verletzte bei schwerem Zugunglück

Ein Personen- und ein Güterzug sind gestern Abend gegen 23.30 Uhr im Peiner Ortsteil Horst am Trakehnerring verunglückt. Dabei ist der Personenzug umgekippt. Es gab einen schwerverletzten Lokführer und 15 Leichtverletzte.

17.06.2010