Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Berliner Polizei fasst Drahtzieher des Pokerraubs
Nachrichten Panorama Berliner Polizei fasst Drahtzieher des Pokerraubs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 28.05.2010
Am 6. März wurde das großten deutsche Pokerturnier im Berliner Hyatt-Hotel überfallen.
Am 6. März wurde das großten deutsche Pokerturnier im Berliner Hyatt-Hotel überfallen. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

Insgesamt sind nun sechs mutmaßliche Pokerräuber gefasst. Ihnen wird vorgeworfen, am 6. März ein Pokerturnier in einem Luxushotel am Potsdamer Platz überfallen und 242 000 Euro erbeutet zu haben. Ob weitere Tatverdächtige gesucht werden, wollte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. Vom Großteil der Beute fehle weiterhin jede Spur.

Der 31-Jährige soll den aufsehenerregenden Raub initiiert haben. „Das ist schon ein großes Kaliber“, sagte Steltner. Allerdings hatten die Behörden schon nach der Festnahme eines 28-Jährigen zwei Wochen nach der Tat davon gesprochen, den Drahtzieher erwischt zu haben.

Polizeipräsident Dieter Glietsch hatte nach dem Raubzug gesagt, die Chancen, die Täter schnell zu fassen, stünden nicht schlecht. Zunächst waren die Ermittler von vier Tätern ausgegangen. Im Zentrum der Ermittlungen standen zwei verfeindete arabische Großfamilien, die im kriminellen Milieu mitmischen sollen.

Die bewaffneten Täter waren damals mitten in das größte Pokerturnier Deutschlands geplatzt und hatten Panik und Chaos ausgelöst. Bei Handgreiflichkeiten mit Sicherheitsleuten verloren die Räuber einen Großteil ihrer Beute. Das Preisgeld des Turniers, das mehrere Tage dauerte, lag bei einer Million Euro. Vor dem Überfall hatten auch Boris Becker und die Moderatorin Charlotte Roche am Tisch gesessen.

dpa

Mehr zum Thema

Die Polizei hat eine Woche nach dem Überfall auf ein Poker-Turnier in Berlin einen mutmaßlichen Täter festgenommen. Das teilte Polizeisprecher Frank Millert am Sonnabendvormittag mit und bestätigte damit einen Bericht der „Berliner Morgenpost“ (Sonnabend).

13.03.2010

Nach Angaben der Polizei sind am Tatort mittlerweile sehr viele Spuren gesichert worden. Die Auswertung laufe auf Hochtouren.

08.03.2010

Zwei Wochen nach dem spektakulären Überfall auf ein Poker-Turnier in Berlin hat die Polizei den dritten mutmaßlichen Räuber festgenommen. Der 20-Jährige habe sich am Sonnabend gegen 11.00 Uhr in Berlin am Flughafen Tegel bei der Einreise nach Deutschland gestellt, bestätigte die Polizei.

20.03.2010