Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Dalai Lama erhält Marburger Ehrendoktorwürde
Nachrichten Panorama Dalai Lama erhält Marburger Ehrendoktorwürde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 03.08.2009
Der Dalai Lama setzte sich in seiner Dankesrede erneut für eine friedliche Lösung des Tibetproblems ein. Quelle: Thomas Lohnes/AFP
Anzeige

Der Fachbereich fremdsprachliche Philologien begründete die Auszeichnung mit der wissenschaftlichen Arbeit des geistlichen Oberhaupts der Tibeter. In zahlreichen Buchveröffentlichungen habe dieser das Wesen des tibetischen Buddhismus in authentischer, aber doch verständlicher Form dargelegt, sagte der Tibetologe der Universität, Jürgen Hanneder, in seiner Laudatio.

Der Dalai Lama setzte sich in seiner Dankesrede erneut für eine friedliche Lösung des Tibetproblems ein. In einem Interview mit der Deutschen Welle hatte der 74-Jährige zuvor gesagt, auch China könne sich einer Demokratisierung nicht widersetzen. „Das Zeitalter totalitärer Systeme ist vorbei.“ Auch 50 Jahre nach seiner Flucht aus Tibet habe er die Hoffnung auf eine Rückkehr nicht aufgegeben. Er setze auf demokratischen Wandel in China und suche Kontakt zur chinesischen Zivilgesellschaft, sagte der Dalai Lama, der am Montagnachmittag in die Schweiz weiterreisen sollte.

Anzeige

Mit der Entgegennahme der Auszeichnung endet der sechstätige Aufenthalt des Friedensnobelpreisträgers in Hessen. An vier Tagen hatte der Dalai Lama in der Frankfurter Commerzbank-Arena Vorträge zu verschiedenen Themen gehalten. Die Veranstalter, die drei buddhistischen Organisationen Deutsche Buddhistische Union, Tibethaus Deutschland und die Pagode Phat Hue, zogen am Montag eine positive Bilanz. Statt der erwarteten 40.000 Zuhörer seien 52.500 Menschen gekommen, um dem Dalai Lama zuzuhören, sagte eine Sprecherin. Gleichwohl habe sich ein finanzielles Defizit von 150. 000 Euro ergeben. Man hoffe nun auf Spenden, um dieses auszugleichen.

AFP