„Das Supertalent“: Rekord-Auftritt dauert fast zwei Stunden
Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama „Das Supertalent“: Rekord-Auftritt dauert fast zwei Stunden
Nachrichten Panorama „Das Supertalent“: Rekord-Auftritt dauert fast zwei Stunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 04.11.2018
Ihr wird einfach nicht schwindelig: Inna Zobenko hört beim „Supertalent“ nicht mehr auf, sich zu drehen. Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius
Anzeige
Köln

Vielen Menschen wird schon bei ein paar Runden auf einem Karussell schummerig, Inna Zobenko kann darüber nur müde lächeln: Der 33-jährigen Ukrainerin wird einfach nicht schwindelig. Ein klarer Fall für „Das Supertalent“ bei RTL, wo sie mit ihrem Auftritt am Samstagabend die Jury begeisterte – und nebenbei noch einen Rekord aufstellte.

„Ich habe ein ungewöhnliches Hobby“, erklärt Inna, als sie im Glitzerkleidchen die Bühne betritt – und sie legt sofort los: Die Ukrainerin nimmt auf einem Tisch Platz und beginnt, sich entgegen des Uhrzeigersinns zu drehen. „Wahnsinn“, findet Jury-Mitglied Bruce Darnell sofort. Moderator Daniel Hartwich erklärt dann dem staunenden Publikum, was es mit der Dreh-Nummer auf sich hat: „Das Besondere ist: Inna dreht sich jetzt drei Stunden lang so. Sie glauben, das ist ein Witz? Ist aber so!“

Anzeige

Rekord beim „Supertalent“: Jury sagt drei Mal „Ja“

Damit auch noch andere Kandidaten die Chance bekommen, ihr Talent unter Beweis zu stellen, wird die 33-Jährige auf ihrem Dreh-Tisch hinter die Kulissen geschoben. „Und wir gucken hin und wieder mal, ob sie sich noch dreht“, verspricht Hartwich. Nach einer Stunde und 48 Minuten geht die Aufzeichnung der Show zu Ende und Inna hört auf, sich zu drehen – allerdings unfreiwillig: Jury-Chef Dieter Bohlen muss die Künstlerin stoppen, testet dann ihr Stehvermögen. Und tatsächlich: Kein Schwanken, kein Schwindelgefühl. „Das gibt’s doch nicht“, sagt Jury-Mitglied Sylvie Meis. Für diese Leistung gibt es drei Mal ein „Ja“.

Von RND